Nächtlicher Einsatz in Wildeshausen

Feuerwehr rückt wegen Schwelbrand aus

Wildeshausen - Wegen eines Schwelbrands in einem Reihenhaus an der Straße Landskrone in Wildeshausen ist die Feuerwehr in der Nacht zu Sonnabend ausgerückt. Ein Bewohner des Hauses war im Schlaf von der Rauchentwicklung überrascht worden und hatte umgehend die Feuerwehr alarmierte, die gegen 4.10 Uhr vor Ort war.

Aus dem Keller quoll dichter Rauch. Ein Atemschutztrupp erkundete die Lage und fand ein verschmortes Raumtrocknungsgerät, dieses wurde abgelöscht und ins Freie gebracht. Anschließend entrauchten die Einsatzkräfte das Haus mit einem Druckbelüfter, teilte die Feuerwehr mit. Als Brandursache wird derzeit ein technischer Defekt vermutet. Die Ermittlungen hierzu dauern noch an, heißt es im Polizeibericht.

Im Einsatz waren für anderthalb Stunden 28 Mann und sechs Fahrzeuge der Wildeshauser Feuerwehr sowie drei Fahrzeuge und 15 Mann der Feuerwehr Düngstrup in Bereitstellung.

Mehr zum Thema:

Auto mit vier Insassen stürzt in Elbe: ein Toter

Auto mit vier Insassen stürzt in Elbe: ein Toter

Auto mit vier Insassen stürzt in Elbe: ein Toter

Auto mit vier Insassen stürzt in Elbe: ein Toter

Hannover festigt Rang drei - St. Pauli holt Punkt

Hannover festigt Rang drei - St. Pauli holt Punkt

Weihnachtsmarkt in Diepholz

Weihnachtsmarkt in Diepholz

Meistgelesene Artikel

Hunde schlagen Dieb in die Flucht

Hunde schlagen Dieb in die Flucht

Gutachter raten dringend zu einer Entlastungsstraße

Gutachter raten dringend zu einer Entlastungsstraße

Auf den Westring kommt noch viel Verkehr zu

Auf den Westring kommt noch viel Verkehr zu

ICE verpasst schon wieder Halt in Wolfsburg

ICE verpasst schon wieder Halt in Wolfsburg

Kommentare