5 .000 Euro Spende geht an Orgelförderverein

Erste Patenurkunde für Siegbert Schmidt

Siegbert Schmidt, Franz Duin, Jens Kuraschinski, Gerlinde Plate, Ute Schoffers, Ralf Grössler und Markus Löwe (v.l.) bei der Übergabe.

Wildeshausen - Der Orgelförderverein der Alexanderkirche Wildeshausen hat ein wichtiges Etappenziel erreicht. Zwar ist das „Finale“ mit 850 .000 Euro, die den Kauf einer neuen Orgel und die Schaffung einer neuen liturgischen Mitte vom Altar bis zur Rosette ermöglichen, noch lange nicht erreicht. Doch im Rahmen der Mitgliederversammlung des Vereins am Montag konnte Schatzmeister Ralf Müller mitteilen, dass innerhalb von zwei Jahren 190 .000 Euro aus Spenden zusammengekommen sind. Mit allen Zuschüssen, die noch erwartet werden, steht das Spendenbarometer nun bei 431 .000 Euro.

Neben den vielen kleinen Spenden, die von Privatpersonen und durch Feiern zusammenkommen, ist der Förderverein naturgemäß über große Spenden begeistert. So freuten sich Vorstandsmitglied Franz Duin ebenso wie der Vorsitzende des Vereins, Jens Kuraschinski, Pastor Markus Löwe sowie die Vorstandsmitglieder Gerlinde Plate und Ute Schoffers über 5 000 Euro, die von Siegbert Schmidt gespendet wurden. „Das ist eine tolle Geste“, so Duin. Und eine Summe über 2 500 Euro ist die Voraussetzung dafür, dass der Spender eine Patenurkunde erhält, die vom Team Iken kreiert wurde. Am Dienstag gab es die Premiere, als Schmidt als erster Pate die Urkunde überreicht bekam. „Sie drückt die Verbindung des Spenders mit dem Projekt und dem Gesamtkunstwerk Alexanderkirche aus“, so Löwe, während Organist Ralf Grössler wieder ein wenig Granulat in das Barometer einfüllen konte, weil die Summe gestiegen ist. 

dr

Mehr zum Thema:

Immer mehr Wohnungslose in Deutschland

Immer mehr Wohnungslose in Deutschland

Van der Bellen neuer Präsident in Österreich

Van der Bellen neuer Präsident in Österreich

Weihnachtsmarkt in Nordwohlde

Weihnachtsmarkt in Nordwohlde

Klaus Allofs' Erfolge

Klaus Allofs' Erfolge

Meistgelesene Artikel

Gutachter raten dringend zu einer Entlastungsstraße

Gutachter raten dringend zu einer Entlastungsstraße

Auf den Westring kommt noch viel Verkehr zu

Auf den Westring kommt noch viel Verkehr zu

ICE verpasst schon wieder Halt in Wolfsburg

ICE verpasst schon wieder Halt in Wolfsburg

Angeblich Zugführer mit Waffe bedroht - Bahnverkehr eingestellt

Angeblich Zugführer mit Waffe bedroht - Bahnverkehr eingestellt

Kommentare