„Journeymen“ überzeugt 150 Gäste

+

Wardenburg - Bereits zum vierten Mal trat die Oldenburger Coverband „Journeymen“ am Sonnabend in der „Wassermühle“ in Wardenburg auf.

Zwar war die Veranstaltungsscheune nicht rappelvoll, dennoch überzeugten die fünf Musiker mit Sebastian Vogt am Schlagzeug, Clemens Bert (Gitarre und Gesang), Norbert Anneken (Gesang), Arnold Bölle (Keyboard) und Benjamin Bökesch (Bass und Gesang) ihr Publikum vollends. Das zeigte sich an der guten Stimmung der etwa 150 Gäste. 

Vor allem bei denjenigen, die für die Musik von dem aus England stammenden Rock- und Bluesmusiker Eric Clapton schwärmen. Stücke des Künstlers wie „Layla“, „Cocaine“ und „My Father´s Eyes“ oder seiner neuesten Produktion „Run Back To Your Side“ standen im Mittelpunkt des Abends. Die Band verstand es, Claptons Werke wiederzugeben. Die Fans wippten und tanzten mit und ließen die Musiker nicht ohne Zugaben von der Bühne.

Mehr zum Thema:

Hannover festigt Rang drei - St. Pauli holt Punkt

Hannover festigt Rang drei - St. Pauli holt Punkt

Weihnachtsmarkt in Diepholz

Weihnachtsmarkt in Diepholz

Mitmachtag der Kita Dörverden

Mitmachtag der Kita Dörverden

Unfälle auf der A1 in Richtung Bremen

Unfälle auf der A1 in Richtung Bremen

Meistgelesene Artikel

Hunde schlagen Dieb in die Flucht

Hunde schlagen Dieb in die Flucht

Gutachter raten dringend zu einer Entlastungsstraße

Gutachter raten dringend zu einer Entlastungsstraße

Auf den Westring kommt noch viel Verkehr zu

Auf den Westring kommt noch viel Verkehr zu

ICE verpasst schon wieder Halt in Wolfsburg

ICE verpasst schon wieder Halt in Wolfsburg

Kommentare