44-Jähriger lebensgefährlich verletzt 

Schwerer Unfall: Auto fährt frontal in Betonmischer

+
Die Feuerwehr ist am Unfallort. Der Autofahrer fuhr frontal in einen Betonmischer.

Wardenburg- Am Freitag kam es gegen 17 Uhr auf der Ammerländer Straße in Achternmeer (Gemeinde Wardenburg) zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem ein Mann lebensgefährlich verletzt wurde.

Nach bisherigen Erkenntnissen kam der 44-jährige Autofahrer aus ungeklärter Ursache in den Gegenverkehr, wo es zum Frontalzusammenstoß mit einem Betonmischer kam, wie die Polizei mitteilt. Der qualmende Motorraum des Autos wurde durch Ersthelfer mit Feuerlöschern abgelöscht. Weil der Feuerwehr ein Brand der Fahrzeuge gemeldet wurde, rückten etwa 80 Kräfte der Wehren aus Achternmeer, Wardenburg, Littel und Jeddeloh an. Sie mussten den eingeklemmten Autofahrer aus dem Fahrzeug befreien. 

Schwerverletzter wurde ins Krankenhaus gebracht 

Nach dessen Bergung wurde er mit lebensgefährlichen Verletzungen mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Der 28-jährige Fahrzeugführer des Betonmischers blieb unverletzt. Sowohl das Auto als auch der Betonmischer waren nicht mehr fahrbereit und weisen wirtschaftliche Totalschäden auf. 

Der Gesamtschaden in Höhe von etwa 100.000 Euro ergibt sich auch aus dem Umstand, dass durch den Motorschaden am Betonmischer auch der Antrieb der teilweise noch gefüllten Trommel nicht mehr funktionsfähig war und daher die Trommel dauerhaften Schaden genommen hat. Die Ammerländer Straße war bis ca. 19.30 Uhr gesperrt.

Mehr zum Thema:

OSZE-Ministertreffen in Hamburg geht zu Ende

OSZE-Ministertreffen in Hamburg geht zu Ende

Die richtigen Sportkopfhörer finden

Die richtigen Sportkopfhörer finden

Hochwertige Audio-Anlage im Auto nachrüsten

Hochwertige Audio-Anlage im Auto nachrüsten

Dardais Überraschungsteam

Dardais Überraschungsteam

Meistgelesene Artikel

Verstärkung für das Frauenarzt-Team im Johanneum

Verstärkung für das Frauenarzt-Team im Johanneum

Bauerngolf als touristische Bereicherung?

Bauerngolf als touristische Bereicherung?

Angeblich Zugführer mit Waffe bedroht - Bahnverkehr eingestellt

Angeblich Zugführer mit Waffe bedroht - Bahnverkehr eingestellt

Kommentare