Rettungswege sollen frei von Fahrrädern bleiben

Sicherheitskonzept für Oldenburger Stadtfest steht

Bis zu 400 000 Besucher werden vom 25. bis zum 27. August während des Stadtfests erwartet. - Foto: Digital Eye

Oldenburg - Die Besucher des Oldenburger Stadtfestes können unbesorgt feiern: Für die große Party in der Fußgängerzone, vom 25. bis 27. August, die bereits seit Mittwoch wieder um das „Kochen am Schloss“ auf dem Schlossplatz ergänzt wird, haben die beteiligten Akteure die Planungen für ein friedliches und sicheres Stadtfest abgeschlossen.

Etwa 20 Bühnen, auf denen mehr als 70 Bands und zwölf DJs spielen, dazu 240 Buden und 300.000 bis 400.000 Besucher – das Stadtfest in Oldenburg hat viel zu bieten. Ein überarbeitetes Sicherheitskonzept soll Gefahren minimieren. Die bereits seit Jahren angewandten und bewährten Maßnahmen wurden dafür noch einmal gründlich diskutiert und optimiert, teilt die Stadt mit. 

Nicht erst in diesem Jahr beinhaltet dies auch, dass im Evakuierungsfall die Feiernden sicher aus dem Gefahrenbereich geleitet werden. Auch für den fließenden Verkehr wurde für einen solchen Fall vorgesorgt, etwa durch die Errichtung von Straßenabsperrungen auf dem Wallring.

Die Polizeiinspektion Oldenburg-Stadt wird zu ihrem regulären Dienst an allen Festtagen zusätzliche Beamte im Einsatz haben. Die Polizei bittet darum, bei Übergriffen und Straftaten unverzüglich die 110 zu wählen.

Es werden auch dieses Jahr wieder Jugendschutzkontrollen durchgeführt.

Auf dem Festgelände stehen für die Besucher drei Erste-Hilfe-Stationen zur Verfügung (Wallstraße, Staustraße und Schlossplatz).

Ein besonderes Augenmerk haben die Planer auf die Sicherheits- und Rettungswege gelegt. Alle Feiernden werden gebeten, ihre Fahrräder nicht „wild“ und vor allem nicht in Feuerwehr- und Rettungszufahrten abzustellen, damit Rettungsfahrzeuge freie Fahrt haben.

An die Besucher wird ferner appelliert, keine Gläser und Glasflaschen mitzubringen. Bei Glasbruch drohen Bußgelder von mindestens 100 Euro.

Nach dem Aufbau sämtlicher Stände, Bühnen und Theken werden Feuerwehr und Bürger- und Ordnungsamt heute die Stände abnehmen und mit dem Feuerwehrfahrzeug einen Durchfahrtsversuch starten.

Weitere Informationen zum Fest gibt es im Internet.

www.stadtfest-oldenburg.de

Mehr zum Thema:

Im Herbst mit dem Hausboot durch Ostdeutschland

Im Herbst mit dem Hausboot durch Ostdeutschland

220 Kinder entdecken den Wald

220 Kinder entdecken den Wald

Raketenstart in Rotenburg

Raketenstart in Rotenburg

Shimon Peres tot, Bilder aus dem Leben des Friedensnobelpreisträgers

Shimon Peres tot, Bilder aus dem Leben des Friedensnobelpreisträgers

Meistgelesene Artikel

Schröder zeigt, was Baugeräte können

Schröder zeigt, was Baugeräte können

Pasta, Unterricht und Training: Fußball-Elite in Wildeshausen

Pasta, Unterricht und Training: Fußball-Elite in Wildeshausen

Polizei warnt erneut vor Kettenbrief

Polizei warnt erneut vor Kettenbrief

Stellungnahmen zur rechtlichen Einschätzung des UWG-Bürgerbegehrens gehen ins Geld

Stellungnahmen zur rechtlichen Einschätzung des UWG-Bürgerbegehrens gehen ins Geld

Kommentare