Kramermarkt kurz vor Eröffnung

"Größtes Volksfest in Niedersachsen"

+
Der Kramermarkt von oben

Oldenburg - Von Torsten Cordes. Jede Menge neue Attraktionen bietet der Oldenburger Kramermarkt von Freitag bis Sonntag, 30. September bis 9. Oktober. Bis zu 1,5 Millionen Besucher erwarten die Veranstalter unter dem diesjährigen Motto „Kramermarkt XXL“.

„Der Oldenburger Kramermarkt ist mittlerweile das größte Volksfest in Niedersachsen“, sagt Michael Hempen beim Presserundgang einen Tag vor dem Start des Marktes auf dem innenstadtnahen Gelände an der WeserEms-Halle. Als Vizepräsident des Deutschen Schaustellerbundes kennt er diese Zahlen so gut wie kaum ein anderer. „Das Schützenfest in Hannover hat mittlerweile an Besucherzahlen eingebüßt“, so Hempen weiter, „und der Stoppelmarkt in Vechta liegt aktuell knapp hinter dem Oldenburger Kramermarkt“. Größer sei in dieser Region nur der Freimarkt in Bremen, der in diesem Jahr am 14. Oktober beginnt.

Markt von oben

Das diesjährige Motto „Kramermarkt XXL“ soll diese besondere Stellung in Niedersachsen untermauern: Selten zuvor waren so viele Großfahrgeschäfte auf dem Volksfest in der Huntestadt wie 2016. Besondere Attraktionen sind unter anderem das größte transportable Riesenrad und – als diesjährige Neuheit in Oldenburg – der „City Skyliner“, der höchste mobile Aussichtsturm der Welt. 

Während die Besucher im Riesenrad aus 60 Metern Höhe auf den Markt und die Stadt Oldenburg schauen können, bietet der „City Skyliner“ eine Höhe von 81 Metern für den umfassenden Rundblick. Größter Unterschied: Im Riesenrad ist die Fahrt nach oben traditionell windig und zugig – die 60 Personen fassende und durch Hydraulik sanft nach oben getriebene Großgondel des Aussichtsturms ist hingegen komplett verglast.

Immerhin noch 27 Meter hoch ist die Doppellooping-Achterbahn „Teststrecke“. Mit 80 Kilometer pro Stunde sausen die Waggons durch zwei Loopings auf der insgesamt 630 Meter langen Bahn. Das Einmalige an dieser Achterbahn erklärt der Betreiber Thomas Meyer mit viel Stolz: „Es gibt aktuell keine andere transportable Bahn, die lediglich mit einem Beckenbügel seine Fahrgäste hält. Die Norm waren bisher Überkopfbügel. Das führt zu einem fantastischen und unvergleichlich starken Gefühl des freien Falls, wenn die Waggons durch die Loopings fahren“.

Kramermarkt kurz vor Eröffnung

Ebenfalls dabei ist auch wieder die Wildwasserbahn von Meyer & Steiger – eine der größten transportablen Bahnen Deutschlands – sowie rund 270 weitere Attraktionen, Geschäfte und Buden.

Rabatte zum Markt 

Für auswärtige Gäste lohnt sich ein Besuch insbesondere am Sonntag, 9. Oktober, der mit einem verkaufsoffenen Sonntag in der Einkaufsstadt Oldenburg einher geht, und Donnerstag, 6. Oktober, an dem es 20% Rabatt auf nahezu alle Preise in allen Marktgeschäften gibt.

Ebenfalls ein lohnenswertes Schauspiel ist der traditionelle Kramermarktsumzug mit 110 Festwagen am Samstagnachmittag, 1. Oktober, von der Oldenburger Innenstadt zum Marktgelände. Zu den Parkplätzen am Marktgelände führt aus allen Richtungen ein Verkehrsleitsystem.

Weitere Infos bietet die offizielle Kramermarktsseitel und die neue offizielle Facebook-Seite.

Lesen Sie auch

409. Kramermarkt soll „alle bekannten Ausmaße sprengen“

Mehr zum Thema:

Leipzig bleibt Erster vor Bayern und Hertha

Leipzig bleibt Erster vor Bayern und Hertha

Nikolausmarkt rund um die Kirche in Dörverden

Nikolausmarkt rund um die Kirche in Dörverden

Bartels hält Werder am Leben

Bartels hält Werder am Leben

40 Jahre „Break Out“ - Party in Asendorf

40 Jahre „Break Out“ - Party in Asendorf

Meistgelesene Artikel

Hunde schlagen Dieb in die Flucht

Hunde schlagen Dieb in die Flucht

Futtermittelspedition Burmeister geht nach Visbek

Futtermittelspedition Burmeister geht nach Visbek

Gutachter raten dringend zu einer Entlastungsstraße

Gutachter raten dringend zu einer Entlastungsstraße

Auf den Westring kommt noch viel Verkehr zu

Auf den Westring kommt noch viel Verkehr zu

Kommentare