Tief stehende Sonne blendet 31-Jährigen in Kirchseelte

Zweimal kracht es auf der Landesstraße 338

Total demoliert im Frontbereich wurde dieser Mercedes, der in Harpstedt mit einem BMW kollidierte. - Fotos: Bohlken

Kirchseelte/Harpstedt - Gleich zweimal nacheinander hat es am Sonntagnachmittag auf der L 338 gekracht.

Reichlich Schaden entstand an diesem Audi in Kirchseelte.

Der erste Unfall passierte gegen 17 Uhr auf der Kirchseelter Ortsdurchfahrt. Ein 31-jähriger Audi-Fahrer aus Harpstedt schob ein 29 Jahre altes Cabrio vom Typ Mercedes SL 300 in einen Toyota Yaris. Er konnte wegen der tief stehenden Sonne die Bremslichter seines „Vordermanns“ nicht erkennen. Der Toyota hatte abgebremst, weil dessen Fahrzeugführer nach links in die Klosterseelter Straße abbiegen wollte. Keiner der Beteiligten verletzte sich. Der Sachschaden ist erheblich. Besonders der Fahrer des alten Mercedes ärgerte sich darüber, dass sein Cabrio ausgerechnet während der letzten Ausfahrt mit seinem Oldtimer in diesem Jahr – wie auch der des Verursachers – stark demoliert worden ist. Die Schäden am Toyota waren weniger gravierend.

Kurz darauf prallten in Harpstedt auf der Ampelkreuzung L 338/Mull- und Lange Straße ein BMW und ein Mercedes zusammen. Letzterer war aus Richtung Klein Köhren gekommen und wollte die Ortsdurchfahrt überqueren. Der Fahrer des BMW, der in Richtung Wildeshausen gefahren war, hatte offenbar kurz vor der Kreuzung ordentlich Gas gegeben. Ein Zeuge sprach von einem regelrechten „Kavalierstart“. Eine Fahrzeuginsassin erlitt offenbar leichte Verletzungen. Der Sachschaden ist erheblich; die genaue Höhe steht noch nicht fest.

boh

Mehr zum Thema:

Hannover festigt Rang drei - St. Pauli holt Punkt

Hannover festigt Rang drei - St. Pauli holt Punkt

Weihnachtsmarkt in Diepholz

Weihnachtsmarkt in Diepholz

Mitmachtag der Kita Dörverden

Mitmachtag der Kita Dörverden

Unfälle auf der A1 in Richtung Bremen

Unfälle auf der A1 in Richtung Bremen

Meistgelesene Artikel

Hunde schlagen Dieb in die Flucht

Hunde schlagen Dieb in die Flucht

Gutachter raten dringend zu einer Entlastungsstraße

Gutachter raten dringend zu einer Entlastungsstraße

Auf den Westring kommt noch viel Verkehr zu

Auf den Westring kommt noch viel Verkehr zu

ICE verpasst schon wieder Halt in Wolfsburg

ICE verpasst schon wieder Halt in Wolfsburg

Kommentare