Frank Müller steht nun gleichberechtigt neben Thea Alfken an der Spitze des Vorstands / „Die Mitglieder nicht aus den Augen verlieren“

Werbegemeinschaft: Messeorganisator wird Vorsitzender

Der veränderte Vorstand der Aktiven Werbegemeinschaft: Thea Alfken, Martina Hundt, Carola Borchers, Frank Müller, Hauke Brahms und Kai Rost (von links). - Foto: Nosthoff

Dünsen/Harpstedt - Vor der Tür steht die zweite große „Harpstedt Aktiv“-Messe am 23. und 24. April auf dem Gelände von Müller Aluminium im Gewerbegebiet „Amtsacker“. Der Harpstedter Nachtflohmarkt soll am 18. Juni seine zweite Auflage erleben.

Rechtzeitig zur Feier des 40-jährigen Bestehens der Delmenhorst-Harpstedter Eisenbahnfreunde am 10. und 11. September wird ein neuer Harpstedter Becher mit dem Motiv „Jan Harpstedt“ erarbeitet. Die Aktive Werbegemeinschaft hat sich also für 2016 einiges vorgenommen. Und das mit einem neuen Mann an der Spitze: Da der Vorsitzende Hans Risch während der Jahreshauptversammlung am Montagabend im „Landhaus Dünsen“ von seinem Amt zurücktrat, wählte die Kaufmannschaft den Unternehmer Frank Müller sowie Thea Alfken, die weiter im Amt bleibt, zu ihren „Chefs“. Neben den beiden gleichberechtigten Vorsitzenden gehören Kassen-führerin Carola Borchers, Schriftführerin Martina Hundt und Pressewart Hauke Brahms zum Vorstand. Für Jürgen Hesse, der als Werbeleiter nicht wieder kandidierte, rückte nach einstimmiger Wahl Kai Rost nach.

„Ganz bewusst hatte ich mich 2015 nur für ein Jahr in den Vorstand wählen lassen“, sagte Risch. „Und wie geplant ist es uns in der Zeit auch gelungen, einen jüngeren Nachfolger zu finden. Das Jahr im Vorstand möchte ich aber nicht missen. Die Vorstandsarbeit hat mir sehr gefallen.“

Rischs Nachfolger Frank Müller ist den Mitgliedern bereits bestens durch sein Engagement im Planungsausschuss und vor allem als Cheforganisator der „Harpstedt Aktiv“-Messe bekannt. „Wir haben in der Vergangenheit sehr viele Veranstaltungen auf die Beine gestellt. Das ist auch wichtig und richtig“, meinte er nach seinem Amtsantritt. Gerne wolle er aber auch die Anregung Rischs aufnehmen, der bereits angemahnt hatte, dass die Aktive Werbegemeinschaft ihre Mitglieder nicht aus den Augen verlieren dürfe. „Wir wollen in Zukunft mehr für unsere Mitgliedsbetriebe tun“, versprach Müller. „Sie sollen von uns mit wichtigen Infos versorgt werden – beispielsweise, wie sie sich als Firma am Markt besser darstellen können oder welche Möglichkeiten hinsichtlich Förderungen bestehen.“

So wolle der Vorstand in Zukunft beispielsweise Vorträge organisieren und dazu auch Experten kommen lassen. Eine Veranstaltung mit Hans-Werner Aschoff von der Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Landkreis Oldenburg (WLO) sei ebenfalls angedacht. „Mit anderen Harpstedter Vereinen sowie mit Rat und Verwaltung wollen wir in Zukunft enger zusammenarbeiten“, ergänzte Frank Müller.

„Gemeinsam sind wir stark“, betonte er. Wenn man sich zusammenschließe, könne man Größeres auf die Beine stellen.

Samtgemeindebürgermeister Herwig Wöbse lobte die Veranstaltungen und das Engagement der Aktiven Werbegemeinschaft für den Ort. „Besonders toll ist es, dass die Gewerbeschau mit dem Gelände von Müller Aluminium einen neuen Schauplatz finden konnte, wo die Messe unkompliziert über die Bühne gehen kann. Das ist auch Werbung für unsere ganze Gemeinde“, freute sich der Amtshof-Chef.

Müller rief noch dazu auf, Preisspenden für die Tombola abzugeben. Denn auf der „Harpstedt Aktiv“ verkauft die Aktive Werbegemeinschaft auch Lose. Im Rahmen der Tombola werden zahlreiche hochwertige Direktgewinne ausgegeben – beispielsweise ein großes Holzpferd für Kinder oder ein Insektenhotel. Beides stellte die Zimmerei Bandorski zur Verfügung.

„Auch Nicht-Mitglieder der Werbegemeinschaft können für die Tombola spenden – und ihre Preise dabei werbewirksam unters Volk bringen“, so Müller. - an

Mehr zum Thema:

Saisonnoten der Werder-Profis

Saisonnoten der Werder-Profis

Mit Zucker und Laser: Glatte Beine für den Sommer

Mit Zucker und Laser: Glatte Beine für den Sommer

Polizei beginnt mit Räumung des Camps von Idomeni

Polizei beginnt mit Räumung des Camps von Idomeni

Langsamkeit genießen: Hausbooturlaub auf dem Canal du Midi

Langsamkeit genießen: Hausbooturlaub auf dem Canal du Midi

Meistgelesene Artikel

Harpstedter Supermarkt wegen Giftspinne evakuiert

Harpstedter Supermarkt wegen Giftspinne evakuiert

Neuer König: Lasse Tonn macht es seinem Vater vor

Neuer König: Lasse Tonn macht es seinem Vater vor

Jungs wollen den Papagoy

Jungs wollen den Papagoy

Selbstentzündung ausgeschlossen

Selbstentzündung ausgeschlossen

Kommentare