Zahlreiche Eltern basteln beim „Kreativtag“ mit Kindern

Schule avanciert zur Weihnachtsdekowerkstatt

Die mit Reis gefüllte Tennissocke hat sich in einen putzigen Schneemann verwandelt.

Harpstedt - Von Jürgen Bohlken. Beim „Kreativtag“ schlägt die Grundschule Harpstedt mindestens drei Fliegen mit einer Klappe. Erstens erschaffen die Mädchen und Jungen mit den eigenen Händen und viel Phantasie Deko, die sie zweitens entweder zu Weihnachten verschenken oder aber zum Ausschmücken der „guten Stube“ zu Hause nutzen können. Und drittens lernen sie sich im Schulgebäude zu orientieren.

Julia Korte gehörte zu den rund 50 Elternteilen, die diesmal mit den Kindern gebastelt haben. „Ich bin gern hier. In dem Kreativtag sehe ich nicht zuletzt eine gute Gelegenheit, auch mal die Klassenkameraden meines Sohnes Emil näher kennenzulernen“, verriet die Hölingerin. Zusammen mit weiteren Müttern hatte sie Bastelideen gesammelt. „Über E-Mail haben wir uns ausgetauscht.“ Letztendlich fiel die Wahl auf Windlichter, Anhänger und Sterne aus Perlen sowie schmucke Bilderrahmen.

Martina Buschheuer zählte zu den rund 50 Elternteilen, die dem Kreativtag mit zum Erfolg verhalfen. Hier dienen Formen zum Ausstechen von Plätzchenteig als Grundlage für Tannenbaumdeko aus Kerzenwachs. - Fotos: Bohlken

„Die Kinder beginnen den Tag in ihren Klassen. Nachdem sie dort die ersten Dinge gebastelt haben, können sie frei wählen, welches Angebot sie als nächstes wahrnehmen möchten. In der Pausenhalle zeigen wir Muster der Bastelarbeiten, die hergestellt werden. Dort erfahren die Schüler, wo welches Angebot läuft. Sie sollen nämlich durchaus auch lernen, selbständig zu den Räumen zu finden“, erläuterte Rektor Ufke Janssen. In den 17 Klassen liefen jeweils zwei oder drei Kreativangebote, sodass sich die Kinder aus mindestens 34 Aktionen etwas für sie Passendes aussuchen konnten. Auch die Mädchen und Jungen der nun in Harpstedt „ausschleichend“ auslaufenden Grundschule Dünsen waren involviert.

Weihnachtliche Arbeiten standen im Mittelpunkt, aber nicht ausschließlich. „Wir haben hier ja auch Kinder, die mit Weihnachten gar nichts am Hut haben und dieses Fest nicht feiern“, spielte Janssen auf Flüchtlinge an. Die Schülerzahl sei im vergangenen Schuljahr um rund zehn Prozent gewachsen. Die eine Hälfte dieses Zuwachses gehe auf Geflüchtete zurück, die andere indes auf EU-Migranten. 24 Kinder hätten nahezu keine oder geringe Deutschkenntnisse.

Bjarne und Ingeborg, ganz vertieft in die Arbeit: Hier entstehen originelle Tannenbaumkugeln aus in Streifen geschnittenem Tonkarton.

Zurück zum Kreativtag: Zu den originellsten Bastelarbeiten, die mit Hilfe von Lehrkräften und Eltern, zumeist Müttern, Gestalt annahmen, zählten Sterne aus den Pappröhren von Toilettenpapierrollen, Tannenbaumkugeln aus Tonkartonstreifen sowie Schneemänner, für die neben Reis Tennissocken Verwendung fanden. 

Die mit Reis gefüllte Tennissocke hat sich in einen putzigen Schneemann verwandelt.

An anderer Stelle gossen Schüler heißes Wachs in Formen, die sonst zum Ausstechen von Plätzchenteig dienen. Mit Glitzer verziert und einer Schnur versehen, entstand so weihnachtliche Deko, die sich vermutlich am Heiligen Abend an etlichen Weihnachtsbäumen wiederfinden wird. Bis zum Beginn der Ferien aber verbleiben alle Unikate in der Schule; sie sollen zunächst dort die Räume schmücken.

Die Farbentscheidung ist gefallen: Lila sollen sie sein, die hölzernen Bilderrahmen, die Tamani (links) und Susanna hier mit Pinseln „aufhübschen“.

Der etwas andere Tag endete, wo er begonnen hatte: in den Klassen. Hier präsentierten die Schüler die Ergebnisse ihres kreativen Tuns und ernteten Lob für Fleiß, Eifer und Phantasie, aber auch den einen oder anderen Hinweis, was sie hätten (noch) besser machen können.

Mehr zum Thema:

Tödliche Schüsse auf Lokalpolitikerin und zwei Journalistinnen

Tödliche Schüsse auf Lokalpolitikerin und zwei Journalistinnen

Van der Bellen liegt bei Wahl in Österreich vorne

Van der Bellen liegt bei Wahl in Österreich vorne

Weihnachtliche Kulturtage in Syke

Weihnachtliche Kulturtage in Syke

Weihnachtsmarkt in Levern

Weihnachtsmarkt in Levern

Meistgelesene Artikel

Hunde schlagen Dieb in die Flucht

Hunde schlagen Dieb in die Flucht

Gutachter raten dringend zu einer Entlastungsstraße

Gutachter raten dringend zu einer Entlastungsstraße

Auf den Westring kommt noch viel Verkehr zu

Auf den Westring kommt noch viel Verkehr zu

ICE verpasst schon wieder Halt in Wolfsburg

ICE verpasst schon wieder Halt in Wolfsburg

Kommentare