Vereine übernehmen die Ausrichtung

Weihnachtsmarkt in Ganderkesee gerettet

Vereinsmitglieder haben bereits die Glühweinbude aus dem vergangenen Jahr wieder hergerichtet. - Foto: Adler/GGV

Ganderkesee - Mangels Sponsorengeldern hatte die Firma „Lange Event“ den Weihnachtsmarkt „Ganterleuchten“ für das zweite Adventswochenende, 3. und 4. Dezember, abgesagt, doch nun übernimmt die Gemeinschaft Ganderkeseer Vereine (GGV) die Ausrichtung der Veranstaltung auf dem Platz vor dem Alten Rathaus (regioVHS). Die Entscheidung des Unternehmens habe bei vielen große Enttäuschung erzeugt, teilte die GGV am Montag mit. „Eine Absage kam für uns eigentlich nicht in Frage. Und so wurde kurzerhand die Rettung des Weihnachtsmarktes beschlossen“, heißt es weiter. „Aus zahlreichen Gesprächen wissen wir, dass selbst ein kleiner Weihnachtsmarkt ein Stück heile Welt symbolisiert. So etwas darf niemals ausfallen, daran darf niemals gespart werden.“

Musikalische Auftritte, ein Besuch des Nikolaus und Attraktionen für Kinder sind vorgesehen. „Die Details werden später bekanntgegeben, da wir trotz des fortgeschrittenen Datums noch am Anfang unserer Planung stehen“, so die GGV, die ansonsten eher dafür bekannt sind, den Fasching auf die Beine zu stellen. Der komplette Erlös soll denn auch der Kinder- und Jugendarbeit beim Fasching zugute kommen. „Dort landet auch der letzte Cent Trinkgeld.“

Bereits im vergangenen Jahr hatte die GGV zusammen mit dem Förderverein der Kinder und Jugendgarden in der Gemeinschaft eine Glühweinbude in Eigenregie betrieben. In den vergangenen Wochen renovierten die ehrenamtlichen Mitglieder den Verkaufsstand, sodass dieser auch wieder zum Einsatz kommen kann.

Mehr zum Thema:

Leipzig bleibt Erster vor Bayern und Hertha

Leipzig bleibt Erster vor Bayern und Hertha

Nikolausmarkt rund um die Kirche in Dörverden

Nikolausmarkt rund um die Kirche in Dörverden

Bartels hält Werder am Leben

Bartels hält Werder am Leben

40 Jahre „Break Out“ - Party in Asendorf

40 Jahre „Break Out“ - Party in Asendorf

Meistgelesene Artikel

Hunde schlagen Dieb in die Flucht

Hunde schlagen Dieb in die Flucht

Futtermittelspedition Burmeister geht nach Visbek

Futtermittelspedition Burmeister geht nach Visbek

Gutachter raten dringend zu einer Entlastungsstraße

Gutachter raten dringend zu einer Entlastungsstraße

Auf den Westring kommt noch viel Verkehr zu

Auf den Westring kommt noch viel Verkehr zu

Kommentare