Konzertabend kehrt nach einem Jahr Pause nach Ganderkesee zurück

Kirchenchor und Jazz-Ensemble treten auf

Der Kirchenchor Oldenburg tritt in der Kirche St.-Cyprian und -Cornelius in Ganderkesee auf.

Ganderkesee - Das Ganderkeseer Jazzfestival kehrt nach einem Jahr Unterbrechung am Sonnabend, 20. August, in die Kirche St.-Cyprian und -Cornelius sowie das Kulturhaus Müller (Ring 24) in Ganderkesee zurück. Los geht es um 19 Uhr (Einlass ab 18.30 Uhr) in dem Gotteshaus, anschließend soll der Abend im Kulturhaus Müller ausklingen, heißt es in der Ankündigung.

Unter der bewährten Leitung von Klaus Fey sei es gelungen, ein hochinteressantes Programm für das diesjährige Jazzfest zusammenzustellen, teilt der Veranstalter, die regioVHS, mit. In der Kirche ist der Kammerchor Oldenburg unter der Leitung von Johannes von Hoff zusammen mit Klaus Ignatzek (Flügel), Jens Heisterhagen (Kontrabass) und Klaus Fey (Saxophon) dabei. Sie werden die von Nils Lindberg vertonten „Psalmen König Davids“ zur Aufführung bringen.

Der Oldenburger Kammerchor besteht aus rund 35 Sängern, die sich regelmäßig wöchentlich zur Probe treffen. Dass diese Arbeit für jeden Einzelnen einen hohen Stellenwert hat, spiegelt sich in den Worten von Hoffs wider: „Jede Probe ist bedeutsam. Vor allem die Intensivproben vor den Konzerten. Hier entsteht das Wesentliche, das den Chor zusammenhält: die Musik in ihrem großen Spektrum. Später, im Konzert wird es nicht nur darum gehen, die Werke intonatorisch, von der Aussprache und Gestaltung her gut zu singen. Es geht darum, das Publikum mit in den Bann der Musik zu ziehen.“

Im Kulturhaus Müller wird anschließend das „Solea European Jazz Trio“ spielen. Das Ensemble setzt sich aus Lars Hansen (Bass), Markus Horn (Piano) und Heinz Lichius (Drums) zusammen. „Solea“ spielt lyrische Balladen genauso fesselnd wie lebhaft fließenden Swing, so die Ankündigung. In ihren Eigenkompositionen vereine die Gruppe mühelos klare, eingängige Melodien mit harmonischer sowie rhythmischer Komplexität und entwickle dabei einen unverwechselbaren Sound. Die Veranstaltung soll gegen 23 Uhr enden.

Karten zum Preis von 25 Euro gibt es unter Telefon 04222/44444 und auf der Internetseite der Volkshochschule.

www.regiovhs.de

Mehr zum Thema:

Späte Tore lassen Werder jubeln

Späte Tore lassen Werder jubeln

Eindrücke vom Oktoberfest: Blauer Himmel und gute Laune

Eindrücke vom Oktoberfest: Blauer Himmel und gute Laune

Illuminierte Nacht in Scheeßel

Illuminierte Nacht in Scheeßel

Welt-Artenschutzkonferenz entscheidet über 500 Tierarten

Welt-Artenschutzkonferenz entscheidet über 500 Tierarten

Meistgelesene Artikel

Friedenswünsche: Keine Waffen und Ballerspiele

Friedenswünsche: Keine Waffen und Ballerspiele

Kleider brennen im ersten Obergeschoss

Kleider brennen im ersten Obergeschoss

Schröder zeigt, was Baugeräte können

Schröder zeigt, was Baugeräte können

Hotelbetreiber: „Es geht weiter“

Hotelbetreiber: „Es geht weiter“

Kommentare