19 Iraker nach Bookholzberg

Flüchtlinge ziehen in Mobilhalle

Bookholzberg - Erstmals sind am Donnerstag Flüchtlingsfamilien in die Mobilbauhalle in Bookholzberg eingezogen, teilte die Gemeinde Ganderkesee mit.

Es handelt sich um 19 Iraker. Die Unterkunft war bereits im vergangenen Jahr aufgebaut und kurz vor Weihnachten mit dem erforderlichen Mobiliar ausgestattet worden. Insgesamt ist die Unterbringung von 75 Personen in der Halle möglich. Ein Teil ist als Gemeinschaftsbereich gestaltet worden. Hier wird auch die Essenausgabe organisiert. Örtliche Unternehmen liefern die warmen Speisen für das Mittagessen im Wechsel an.

„Unsere ehrenamtlichen Helfer sind unsere Trumpfkarten. Ohne ihre Mithilfe wäre die Essenausgabe in dieser Form nicht möglich. Neben der Versorgung der Flüchtlinge liegt ihnen der mitmenschliche Kontakt am Herzen“, so Bürgermeisterin Alice Gerken-Klaas. Dieses erste Kennenlernen sei für beide Seiten wichtig und erleichtere den Flüchtlingen das Einleben in der Gemeinde. Sie habe größte Hochachtung für den hohen zeitlichen Einsatz, mit dem sich die Ehrenamtlichen engagieren würden.

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema:

Im Herbst mit dem Hausboot durch Ostdeutschland

Im Herbst mit dem Hausboot durch Ostdeutschland

220 Kinder entdecken den Wald

220 Kinder entdecken den Wald

Raketenstart in Rotenburg

Raketenstart in Rotenburg

Shimon Peres tot, Bilder aus dem Leben des Friedensnobelpreisträgers

Shimon Peres tot, Bilder aus dem Leben des Friedensnobelpreisträgers

Meistgelesene Artikel

Schröder zeigt, was Baugeräte können

Schröder zeigt, was Baugeräte können

Pasta, Unterricht und Training: Fußball-Elite in Wildeshausen

Pasta, Unterricht und Training: Fußball-Elite in Wildeshausen

Stellungnahmen zur rechtlichen Einschätzung des UWG-Bürgerbegehrens gehen ins Geld

Stellungnahmen zur rechtlichen Einschätzung des UWG-Bürgerbegehrens gehen ins Geld

Polizei warnt erneut vor Kettenbrief

Polizei warnt erneut vor Kettenbrief

Kommentare