Eröffnungskonzert der adventlichen Landpartie „Lust auf Weihnachten“ lockt rund 150 Besucher auf Hof Schweers

Weihnachts-Träume in der Diele

Für die musikalische Untermalung der adventlichen Landpartie sorgte das Duo „Enchanté“. - Fotos: Nosthoff

Ostrittrum - Von Anja Nosthoff. Ein nebliger Winterabend auf dem Land, ein mit Feuerkörben beleuchteter Weg zur weihnachtlich dekorierten Diele – wer bis zum Eintritt durch das rustikale Scheunentor in die Diele des Hofes Schweers in Ostrittrum noch keine „Lust auf Weihnachten“ bekommen hatte, kam in der gleichnamigen Ausstellung spätestens bei den vom Duo „Enchanté“ präsentierten Christmas-Songs und dem Glühweinduft, der die zehn Künstler und Kunsthandwerker umwehte, in Stimmung.

Schon mit der ersten Resonanz auf die dreitägige adventliche Landpartie konnten die Organisatorinnen Gitte Grashorn (Hof Schweers) und Jennifer Haverkamp (Floristikwerkstatt Strukturwerk) äußerst zufrieden sein: Bereits kurz nach der Eröffnung um 19 Uhr tummelten sich mehr als hundert Gäste zwischen den Ständen, an der Glühweintheke und an den adventlich dekorierten Tischen, an denen nach Herzenslust süße und deftige weihnachtliche Leckereien geschlemmt werden konnten. Diese Größenordnung hinsichtlich der Standbetreiber habe die Weihnachtsausstellung, die zum dritten Mal auf dem Hof Schweers über die Bühne ging, bisher noch nie erreicht, informierten die Organisatorinnen.

Die Organisatorinnen Jennifer Haverkamp (links) und Gitte Grashorn (rechts), mit der Edewechter Künstlerin Brigitte Queißer, die erstmals auf dem Hof Schweers ausstellte.

„Das hat sich im Endeffekt aus unserer Landpartie im Sommer ergeben“, so Haverkamp. Viele der Aussteller hätten auch Interesse gezeigt, bei der Weihnachtsausstellung mitzumachen. In den vergangenen zwei Jahren hatte Haverkamp diese alleine gewuppt. Die Floristin, die im Jahr 2013 niedersächsische Landesmeisterin in ihrem Fach wurde, betreibt in Wehe das Strukturwerk. Zur Ausstellung brachte sie jede Menge weihnachtliche Dekorationsideen mit. Die „Landpartie-Wiederholungstäter“ kannten auch viele der anderen Aussteller bereits und stöberten nun neugierig in dem auf die Wintersaison abgestimmten Sortiment.

Ganz neu dabei war allerdings Sandra Reinke von „Hagel Alpakas“ aus Großenkneten /Bakenhus. Den Hofladen mit Direktvermarktung von Woll-Produkten aus der Alpaka-Zucht von Heinz Bakenhus hatten Reinke und Insa Brandes erst vor wenigen Monaten eröffnet. Ebenfalls zum ersten Mal war die Edewechter Künstlerin Brigitte Queißer dabei. Rückansichten von Frauen waren das immer wiederkehrende Thema der Bilder, die sie mitgebracht hatte: Mal in lockerer, mal in tanzender Haltung, mal unbewusst, mal bewusst verführerisch.

Für das Catering sorgten neben dem Hof Schweers der Partyservice Gabriel aus Sandkrug und der Landgasthof Brüers aus Munderloh.

Wer auf der Suche nach exklusiven Weihnachtsgeschenken war, konnte in der Ausstellung auf jeden Fall fündig werden. Handgefertigten Schmuck präsentierte die Oldenburger Künstlerin Ute Dutzmann. Aber auch das Wardenburger „Atelier Augenweide für Schmuck und schöne Dinge“ hielt eine große Auswahl bereit – darunter auch eine Serie unter dem Titel „Traumfänger-Schmuck“. „Öfter als einmal im Leben passiert es, dass Träume wahr werden. Umso wichtiger ist es, dass diese Träume positiver Natur sind“, hieß es dazu.

„Enchanté“ alias Dunja und Lutz Schäfer (Vater und Tochter) ließen zur Landpartie-Eröffnung den ganzen Abend lang jazzige Christmas-Songs erklingen. Die Ausstellung war auch am Sonnabend und Sonntag geöffnet.

Mehr zum Thema:

Kruse mit Turban: Werder-Training am Mittwoch

Kruse mit Turban: Werder-Training am Mittwoch

Das sind die Kandidaten für die Rosberg-Nachfolge bei Mercedes

Das sind die Kandidaten für die Rosberg-Nachfolge bei Mercedes

Klassische Weihnachtsdeko im Trend

Klassische Weihnachtsdeko im Trend

Die besten iOS-Apps des Jahres 2016

Die besten iOS-Apps des Jahres 2016

Meistgelesene Artikel

Verstärkung für das Frauenarzt-Team im Johanneum

Verstärkung für das Frauenarzt-Team im Johanneum

Falscher Polizist berührt 18-Jährige im Intimbereich

Falscher Polizist berührt 18-Jährige im Intimbereich

Auf den Westring kommt noch viel Verkehr zu

Auf den Westring kommt noch viel Verkehr zu

Kommentare