Transporter prallt gegen Roller

Busch - Zu einem Zusammenstoß zwischen einem Roller und einem Transporter kam es am Donnerstag gegen 16 Uhr auf der L  872 in Höhe der Einmündung Olen Oort in Busch. Aus noch ungeklärter Ursache entfernten sich der Rollerfahrer sowie seine Beifahrerin vom Unfallort. Die Polizei sucht deshalb Zeugen, die sich unter Telefon 04431/941115 melden sollten.

Laut Polizei war der von Aschenstedt in Richtung Wildeshausen fahrende, weiße Transporter im Begriff den blauen Roller zu überholen, als dieser von dessen Fahrzeugführer unvermittelt nach links gelenkt wurde, um vermutlich auf die Straße „Olen Oort“ abzubiegen. Es kam zum seitlichen Zusammenprall sowie zum Sturz des Rollers. Als der Transporterfahrer die Polizei zur Aufnahme des Unfalls verständigen wollte, entfernten sich die beiden mit dem Roller.

Bei dem Fahrer soll es sich um einen männlichen Brillenträger im Alter zwischen 15 bis 20 Jahren handeln. Die weibliche Beifahrerin wird auf 15 bis 18 Jahre geschätzt und wies eine auffallende Operationsnarbe sowie ein damit verbundenes Hämatom am linken Arm auf. Personen, die Zeugen des Vorfalls waren oder anderweitige Angaben machen können, sollten sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Mehr zum Thema:

220 Kinder entdecken den Wald

220 Kinder entdecken den Wald

Raketenstart in Rotenburg

Raketenstart in Rotenburg

Shimon Peres tot, Bilder aus dem Leben des Friedensnobelpreisträgers

Shimon Peres tot, Bilder aus dem Leben des Friedensnobelpreisträgers

Transporter der Zukunft: Mercedes Vision Van

Transporter der Zukunft: Mercedes Vision Van

Meistgelesene Artikel

Schröder zeigt, was Baugeräte können

Schröder zeigt, was Baugeräte können

Pasta, Unterricht und Training: Fußball-Elite in Wildeshausen

Pasta, Unterricht und Training: Fußball-Elite in Wildeshausen

Stellungnahmen zur rechtlichen Einschätzung des UWG-Bürgerbegehrens gehen ins Geld

Stellungnahmen zur rechtlichen Einschätzung des UWG-Bürgerbegehrens gehen ins Geld

Polizei warnt erneut vor Kettenbrief

Polizei warnt erneut vor Kettenbrief

Kommentare