Dötlinger Landärzte bieten neuen Service

Patienten können Rezepte nun auch per SMS ordern

Neerstedt - Wer ein Folgerezept oder eine Überweisung zum Facharzt benötigt, muss heutzutage nicht mehr zwangsläufig bei seinem Hausarzt vorbeischauen und eventuell noch im Wartezimmer ausharren. Mittlerweile bieten viele Praxen ein extra Service-Telefon oder die Möglichkeit, solche Wünsche per E-Mail oder SMS zu äußern. Auch die Dötlinger Landärzte gehen nun diesen Weg.

Nach der Einrichtung des Rezept-Telefons können Patienten jetzt zudem ihre Medikamente oder Überweisungen per SMS anfordern. „Wir sind gespannt, wie dieses Angebot angenommen wird“, sagt Dr. Manfred Schwarz, der vermutet, dass sich wahrscheinlich eher die jüngere Generation angesprochen fühlt.

Beim Rezept-Telefon habe es eine Weile gedauert, bis es sich etabliert habe. Statt der Praxisnummer wählen die Patienten die 04432/912132. Auf dem Anrufbeantworter hinterlassen sie Vor- und Nachnamen, das Geburtsdatum, den Medikamentennamen und die benötigte Menge beziehungsweise den Facharzt und Überweisungsgrund. Die Angaben sind auch bei der Bestellungen per SMS an dieselbe Telefonnummer notwendig. Die Rezepte und Überweisungen sind in der Regel in der darauf folgenden Sprechstunde fertig und können einfach abgeholt werden. Für den Patienten hat dies folgende Vorteile: Er kann seinen Wunsch sofort loswerden und läuft nicht Gefahr, dass er eventuell mehrfach in der Praxis anrufen muss, weil dort gerade besetzt ist. Zudem entfällt die Wartezeit. Die Praxis kann die Rezept- und Überweisungswünsche hingegen in Ruhe prüfen und abarbeiten.

„Am Anfang gab es etwas Widerstand gegen das Rezept-Telefon, weil einige nicht gerne auf den Anrufbeantworter sprechen“, erinnert sich Dr. Schwarz. Inzwischen funktioniere es aber ganz gut. „Es erleichtert uns die Abläufe. Zumindest, wenn alle Angaben vollständig und korrekt sind“, erklärt er mit Blick auf die Anfangszeit. „Da gab es schon putzige Nachrichten, zum Beispiel Anrufer, die nur ihren Nachnamen angegeben haben – und dann noch einen weit verbreiteten“, erzählt Schwarz, der seine Patienten auffordert, keine Scheu zu haben und die Bestellung über den AB oder per SMS einfach auszuprobieren. 

ts

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema:

500 Zivilisten in Aleppo getötet

500 Zivilisten in Aleppo getötet

Grundschule Horstedt feiert Geburtstag

Grundschule Horstedt feiert Geburtstag

Nikolaus im Kindergarten Stuckenborstel

Nikolaus im Kindergarten Stuckenborstel

Werder-Training am Donnerstag

Werder-Training am Donnerstag

Meistgelesene Artikel

Nach Herzfund: Seltsame Fleischfunde und eine rapide verendete Hündin

Nach Herzfund: Seltsame Fleischfunde und eine rapide verendete Hündin

Weihnachstmärkte am 3. Advent 

Weihnachstmärkte am 3. Advent 

„WohnLust“ wächst am Wildeshauser Westring

„WohnLust“ wächst am Wildeshauser Westring

Kommentare