Swingolf-Turnier in Iserloy

„Das war eine traumhafte DM“

+
Grund zum Jubeln hatten die 25 Medaillengewinner der deutschen Swingolf-Meisterschaft. Vom Iserloyer Club waren Martina Wolf und Zoe Vajes (vorne, Dritte und Vierte v.l.) erfolgreich.

Iserloy - K.o., aber glücklich sind die Mitglieder des Swingolfclubs Iserloy. Mit dem Verlauf der von ihnen ausgerichteten deutschen Meisterschaft im Einzel sind sie mehr als zufrieden. „Es war einfach genial, eine traumhafte DM. Wir haben von allen Seiten nur Lob gehört“, freut sich Martina Wolf vom Vorstandsteam, die zur Krönung des erfolgreichen Turniers auch noch Bronze bei den Frauen in der Altersklasse von 18 bis 50 Jahren holte. Daneben durften sich die Gastgeber über eine Silbermedaille freuen. Diese sicherte sich Zoe Vajes bei der weiblichen Jugend.

Nach der ersten Spielrunde am Freitag (wir berichteten) ging es am Sonnabend mit dem zweiten Durchgang weiter. Erneut mussten die rund 120 Teilnehmer, die aus der gesamten Bundesrepublik angereist waren, 18 Bahnen absolvieren. Der Mittelwert beider Tage zählte. Während die einen noch einmal richtig punkten konnten, blieben andere hinter ihren Erwartungen zurück. Jubeln konnte während der Siegerehrung, die am Abend den Höhepunkt der DM bildete, unter anderem Wolf. Mit 153 Schlägen sicherte sie sich Rang drei. „Das ist so cool“, meinte sie. Denn ein gutes Ergebnis hatte sie nicht erwartet. „In den vergangenen Wochen hatte ich eher schlecht gespielt“, freute sie sich nun um so mehr. Mit 142 beziehungsweise 146 Schlägen waren in ihrer Klasse nur die neue Meisterin Petra Zehlers (SGC Westenholz) und die Vizemeisterin Rabea Stoltz (SGG Schwansen) besser.

Auch die 13-jährige Vajes strahlte. Da sie erst vor anderthalb Jahren mit dem Swingolfen begonnen hat, war sie auf ihren zweiten Platz besonders stolz. „Mit dem Ergebnis bin ich mehr als zufrieden“, sagte sie.

Insgesamt traten die Spieler in neun Klassen auf dem Swingolfplatz der Familie Garms gegeneinander an. Michael Garms sowie der Clubvorsitzende Stephan Wolf nutzten die Siegerehrung, um eine positive Bilanz zu ziehen. „Anfangs haben wir doch sehr gebibbert, ob uns das alles gut gelingt, zumal es unsere erste Ausrichtung einer deutschen Meisterschaft war. Doch letztlich bekamen wir von den Spielern und den Gästen nur positive Rückmeldungen“, so Wolf. „Für die Mitglieder des Clubs war es eine große Herausforderung, die mit Bravour gemeistert wurde“, sagte Garms, der ebenso wie Wolf die gute Atmosphäre lobte.

Diese war auch am Sonntag beim Best-of-Five-Turnier spürbar. Viele DM-Teilnehmer waren noch in Iserloy geblieben, um den Wettkampf unter den jeweils fünf besten Frauen und Männern mitzuerleben. 101 von ihnen hatten sogar gewettet, wer das Rennen machen würde. Fünf durchaus knifflige Bahnen galt es, unter den Augen der Zuschauer zu meistern. Jeder gute Schlag wurde fleißig beklascht. Bei den Frauen gab es mit Margret Hane eine deutliche Siegerin. Mit ihren 15 Schlägen verwies sie Rabea Stoltz (18) und Martina Wolf (19) auf die Plätze. Dahinter folgten Nicole Thomas und Monika Fachinger.

Bei den Männern fiel die Entscheidung erst im Stechen. Mit Günter Hakenes (SGC Westenholz) und Till Thomas (SGC Essen) lieferten sich zwei frisch gekürte deutsche Meister ein Duell. „Nearest to the Pin“ hieß es auf Bahn eins. Hakenes gelang der exaktere Schlag. Er durfte sich ebenso wie Hane über ein Preisgeld freuen.

ts/jb

Mehr zum Thema:

Auto mit vier jungen Männern stürzt in die Elbe

Auto mit vier jungen Männern stürzt in die Elbe

Auto mit vier Insassen stürzt in Elbe: ein Toter

Auto mit vier Insassen stürzt in Elbe: ein Toter

Hannover festigt Rang drei - St. Pauli holt Punkt

Hannover festigt Rang drei - St. Pauli holt Punkt

Weihnachtsmarkt in Diepholz

Weihnachtsmarkt in Diepholz

Meistgelesene Artikel

Hunde schlagen Dieb in die Flucht

Hunde schlagen Dieb in die Flucht

Gutachter raten dringend zu einer Entlastungsstraße

Gutachter raten dringend zu einer Entlastungsstraße

Auf den Westring kommt noch viel Verkehr zu

Auf den Westring kommt noch viel Verkehr zu

ICE verpasst schon wieder Halt in Wolfsburg

ICE verpasst schon wieder Halt in Wolfsburg

Kommentare