Autofahrer übersah Motorrad: Zwei Tote und ein Schwerverletzter

Schwerer Unfall auf Bundesstraße

Beide Fahrzeuge wurden bei dem Unfall zerstört.

Nienburg - SONNENBORSTEL  Zwei Tote forderte ein schwerer Verkehrsunfall gestern Vormittag auf der Bundesstraße 214 zwischen Nienburg und Steimbke. Ein dritter Beteiligter wurde schwer verletzt und ins Nienburger Krankenhaus gebracht. Die Straße blieb knapp viereinhalb Stunden gesperrt.

Gegen 10.15 Uhr war ein Motorradfahrer aus Hoyerhagen auf der B 214 von Nienburg in Richtung Steimbke unterwegs gewesen. Ein 42-Jähriger, der mit seinem Skoda von der Querstraße zwischen Sonnenborstel und Stöckse auf die Bundesstraße einbog, übersah das von rechts kommende Motorrad.

Der Hondafahrer prallte mittig gegen den Wagen. Der Skoda fuhr danach gegen einen Baum.

Der 38-jährige Motorradfahrer war auf der Stelle tot. Auch für die Beifahrerin im Skoda kam jede Hilfe zu spät. Die 78-Jährige Mutter des Fahrers starb an der Unfallstelle. Feuerwehrleute aus Erichshagen und Nienburg mussten sie aus dem Fahrzeugwrack befreien.

Die Bundesstraße blieb wegen des Einsatzes von Unfallsachverständigen und Bergungsarbeiten bis etwa 15 Uhr gesperrt.

  • 0 Kommentare
  • 0 Google+
    schließen

Kommentare