Sprache und Bildung als Schlüssel für ein friedliches Zusammenleben

    • aHR0cDovL3d3dy5rcmVpc3plaXR1bmcuZGUvbG9rYWxlcy9uaWVuYnVyZy9uaWVuYnVyZy9zcHJhY2hlLWJpbGR1bmctc2NobHVlc3NlbC1mcmllZGxpY2hlcy16dXNhbW1lbmxlYmVuLTEyMTkyMzAuaHRtbA==1219230Sprache und Bildung als Schlüssel für ein friedliches Zusammenleben0true
    • 27.04.11
    • Nienburg
    • Drucken
Türkisch-Islamische Gemeinde in Nienburg feiert an der Moschee ihr jährliches Kinderfest und den „Tag der offenen Türen“

Sprache und Bildung als Schlüssel für ein friedliches Zusammenleben

    • recommendbutton_count100
    • 1

Nienburg - Bei strahlendem Sonnenschein und guter Beteiligung feierte die Türkisch-Islamische Gemeinde Nienburg an der Moschee ihr jährliches Kinderfest und den „Tag der offenen Türen“.

Eine folkloristische Darbietung der Kinder. ·

Eine folkloristische Darbietung der Kinder. ·

Seit sieben Jahren feiert der Verein das Kinderfest, das eng verknüpft ist mit einem besonderen Datum, dem 23. April, denn in der Türkei hatte der Staatsgründer der türkischen Republik, Kemal Atatürk, im Jahr 1920 jenen 23. April den Kindern gewidmet.

Ahmet Ulucay, erster Vorsitzender und Sprecher der türkischen Gemeinde, begrüßte neben etwa 300 Besuchern als Ehrengäste Thomas Schwarz als Vertreter des Landkreises, Adolf Deterding von der Polizeiinspektion Nienburg-Schaumburg sowie Mustafa Kot als Vertreter des Türkischen Generalkonsulats.

Den Auftakt der Festlichkeiten bildete das gemeinsame Singen der deutschen und türkischen Nationalhymne.

Ahmet Ulucay bekräftigte in seiner Begrüßungsansprache, dass Sprache und Bildung die Schlüssel für ein friedliches Zusammenleben seien und es deshalb so wichtig sei, dass man den Kindern ein gutes Vorbild sei.

Auf dem bunten Unterhaltungsprogramm standen neben folkloristischen und gesanglichen Darbietungen der Kindergruppen der Türkisch-Islamischen Gemeinde, die für ihre Aufführungen viel Beifall von den begeisterten Zuschauern erhielten. Die Organisatoren hatten auch für die leckere Verpflegung der Gäste gesorgt – mit türkischen Spezialitäten aus verschiedenen Regionen. Dazu gehörten neben dem bekannten Döner auch Börek (Teigspezialitäten) sowie Lahmacun (gebackenes Brot mit Hackfleisch) und diverse Süßspeisen und Kuchen.

Zum Rahmenprogramm des Festes gehörten ferner eine große Tombola sowie Spiel und Spaß für alle Kinder, die natürlich an diesem Tag im Mittelpunkt standen. · msa

zurück zur Übersicht: Nienburg

Kommentare

Kommentar verfassen

Die neuestenFotostrecken

Todesfähre: Bilder von der Bergung der Opfer

    • aHR0cDovL3d3dy5rcmVpc3plaXR1bmcuZGUvbmFjaHJpY2h0ZW4vd2VsdC90b2Rlc2ZhZWhyZS1iZXJndW5nLW9wZmVyLWJpbGRlci16ci0zNDk0NzMyLmh0bWw=3494732Todesfähre: Bilder von der Bergung der Opfer0true
    • 20.04.14
    • Welt
Todesfähre: Bilder von der Bergung der Opfer
weitere Fotostrecken:

Bestimmen Sie auf der Karte die Region, aus der Sie Nachrichten angezeigt bekommen möchten.

Karte NienburgHoyaNienburggroße Karte

Meist gelesene Artikel

  • 7 Tage
  • 30 Tage
  • Themen
Konventionelles Geflügelfleisch aus der Massentierhaltung soll ein Landwirt aus Wietzen jahrelang unter dem Neuland-Label verkauft haben. Die Staatsanwaltschaft in Oldenburg ermittelt.

Neuland „tief enttäuscht" von Wietzener Landwirt

Wietzen - Von Anika Bokelmann. Ein mutmaßlicher Etikettenschwindel soll seine Ursprünge im Landkreis Nienburg haben.Mehr...

Kontakt

Redaktion Nienburg

Am Ristedter Weg 17
28857 Syke
Telefon (04242) 58342
Telefax (04242) 58332
landkreis.nienburg@kreiszeitung.de

Artikel lizenziert durch © kreiszeitung
Weitere Lizenzierungen exklusiv über http://www.kreiszeitung.de

Neues Passwort zusenden

Bitte geben Sie ihre E-Mail Adresse an, wir senden Ihnen ein neues Passwort zu.

Bitte warten

Es wird etwas gemacht.

  • recommendbutton_count100
Schließen

Druckvorschau

Artikel:

Schließen

Artikel Empfehlen

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

Fehleranzeige ausblenden

Es sind Fehler aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte berichtigen Sie oben aufgeführte Fehler und klicken danach noch einmal auf den Absenden Button.

Fehleranzeige ausblenden

Schwere Fehler sind aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte setzen Sie sich mit der technischen Abteilung in Verbindung.

  • Fehlertext

Achtung!

  • Fehlertext

Nicht alle Aufgaben konnten abgearbeitet werden.