Den Umsatz erneut kräftig gesteigert

    • aHR0cDovL3d3dy5rcmVpc3plaXR1bmcuZGUvbG9rYWxlcy9uaWVuYnVyZy9ob3lhLWV5c3RydXAvdW1zYXR6LWVybmV1dC1rcmFlZnRpZy1nZXN0ZWlnZXJ0LTEwMzk5MTEuaHRtbA==1039911Den Umsatz erneut kräftig gesteigert0true
    • 09.12.10
    • Hoya/Eystrup
    • Drucken
Generalversammlung der RWG Grafschaft Hoya / Waren im Wert von 161 Millionen Euro umgesetzt

Den Umsatz erneut kräftig gesteigert

    • recommendbutton_count100
    • 0

Hoya - HOYA / BÜCKEN (gru) · Wieder ein gutes Jahresergebnis präsentierte die Raiffeisen-Warengenossenschaft (RWG) Grafschaft Hoya während ihrer 91. Generalversammlung. Hans-Friedrich Rothschild, Vorsitzender des Aufsichtsrates, begrüßte dazu zahlreiche Mitglieder im Gasthaus Thöle in Bücken. Sie erhalten eine fünfprozentige Dividende auf ihre Einzahlungen.

Während der Generalversammlung der RWG Grafschaft Hoya ehrten Vorstand und Aufsichtsrat langjährige Mitarbeiter.

Während der Generalversammlung der RWG Grafschaft Hoya ehrten Vorstand und Aufsichtsrat langjährige Mitarbeiter.

Geschäftsführer Arno Schoppe gab die Zahlen bekannt: Im Geschäftsjahr, das von Juli 2009 bis Juni 2010 dauerte, setzte die RWG 699 000 Tonnen im Wert von 160,9 Millionen (Mio) Euro um. „Das spiegelt im Wesentlichen das Ergebnis unserer Ertragsplanung wider“, sagte Schoppe. Damit gehört die RWG zu den größten Genossenschaften in Norddeutschland. Zum Vergleich: Im Vorjahr wurden „nur“ 656 000 Tonnen im Wert von 174,2 Millionen Euro umgesetzt.

Angesichts der guten Ernte wagte Schoppe auch einen Blick in die Zukunft: „Langfristig werden Agrarpreise und -produktion steigen, weil immer mehr Menschen ernährt werden müssen.“ Allerdings seien weniger spekulative Einflüsse und Wechselkurse für die Preise verantwortlich, sondern eben gute oder schlechte Ernten. Stolz verwies Schoppe darauf, dass „in den vergangenen Jahren mehr als 40 neue Arbeitsplätze in der Region geschaffen“ worden seien. Die RWG ist – inklusive der Tochterunternehmen – mit mittlerweile 200 Mitarbeitern, darunter 14 Auszubildende, einer der größten Arbeitgeber im Landkreis.

Im größten Marktbereich der RWG, den Futtermitteln, stieg der Umsatz auf 261 000 Tonnen im Wert von 53,9 Mio Euro. Beim Getreide wurden 213 000 Tonnen im Wert von 26 Mio Euro umgesetzt. Bei den Ölsaaten waren es unter Einbeziehung der Erzeugergemeinschaften 34 000 Tonnen.

Der Umsatz beim Saatgetreide und den Sämereien lag bei 12 000 Tonnen mit einem Wert von 6,5 Mio Euro. „Dabei setzt die RWG weiterhin auf die Versorgung mit qualitativ hochwertigem Saatgut aus der Region“, erklärte der Geschäftsführer. Das könne durch dezentrale Aufbereitungsstellen, in guter Zusammenarbeit mit der Hauptsaat GmbH, gewährleistet werden. Des Weiteren setzte die Genossenschaft 42 000 Tonnen Kartoffeln um sowie 182 000 Tiere im Wert von 19,3 Mio Euro. In der Sparte Vieh will die RWG weiter wachsen“, kündigte Schoppe an. Seit dem Ende des Geschäftsjahres sind zu den 1 511 Mitgliedern durch die Fusion mit der RWG Weyhe-Riede noch 132 neue Mitglieder hinzu gekommen. Derzeit wird die Geschäftsstelle in Riede modernisiert. Im Geschäftsjahr 2010/2011 soll auch das neue Verwaltungsgebäude in Schweringen fertig werden.

Neu in den Aufsichtsrat wählten die Mitglieder Ingo Nuttelmann aus Voigtei und Sven Klingemann aus Schneeren. Ausgeschieden sind: Henning Bösche, Ehler Grimmelmann-Heimburg, Wolfgang Plenge und Heinz-Werner Thieße. Sie wurden ebenso geehrt wie Gerhard Ahrens und Heinrich Ellerbruch, die seit 40 Jahren in der Genossenschaft tätig sind, sowie Heiner Siemers für 25-jährige Mitarbeit.

zurück zur Übersicht: Hoya/Eystrup

Kommentare

Kommentar verfassen

Die neuestenFotostrecken

Osterlämmer in Scheeßel

    • aHR0cDovL3d3dy5rcmVpc3plaXR1bmcuZGUvbG9rYWxlcy9yb3RlbmJ1cmcvc2NoZWVzc2VsL29zdGVybGFlbW1lci1zY2hlZXNzZWwtMzQ5NDM4MS5odG1s3494381Osterlämmer in Scheeßel0true
    • 19.04.14
    • Scheeßel
weitere Fotostrecken:

Bestimmen Sie auf der Karte die Region, aus der Sie Nachrichten angezeigt bekommen möchten.

Karte NienburgHoyaNienburggroße Karte

Meist gelesene Artikel

  • 7 Tage
  • 30 Tage
  • Themen
Renate Meyer (v.l.), Karla Stelljes und Maria Torbecke sind verzweifelt: Regelmäßig schneiden Unbekannte in ihren Gärten die Spitzen der Hortensien ab. Selbst eine Kamera konnte die Täter bislang nicht fernhalten.

„Freude am Garten gibt es schon lange nicht mehr“

Hoya - Von Alena Staffhorst. Die drei Frauen sind ratlos. Sie stehen zwischen einem schön angelegten Teich, einer gepflegten Terrasse und Pflanzen in allen Formen und Farben – nur die Hortensien stechen heraus. Ihre Spitzen sind abgeschnitten.Mehr...

Renate Meyer (v.l.), Karla Stelljes und Maria Torbecke sind verzweifelt: Regelmäßig schneiden Unbekannte in ihren Gärten die Spitzen der Hortensien ab. Selbst eine Kamera konnte die Täter bislang nicht fernhalten.

„Freude am Garten gibt es schon lange nicht mehr“

Hoya - Von Alena Staffhorst. Die drei Frauen sind ratlos. Sie stehen zwischen einem schön angelegten Teich, einer gepflegten Terrasse und Pflanzen in allen Formen und Farben – nur die Hortensien stechen heraus. Ihre Spitzen sind abgeschnitten.Mehr...

Kontakt

Redaktion Hoya/Eystrup

Lange Straße 23
27318 Hoya
Telefon 04251 / 9351-0
Telefax 04251 / 9351-29
lokales.hoya@kreiszeitung.de

Artikel lizenziert durch © kreiszeitung
Weitere Lizenzierungen exklusiv über http://www.kreiszeitung.de

Neues Passwort zusenden

Bitte geben Sie ihre E-Mail Adresse an, wir senden Ihnen ein neues Passwort zu.

Bitte warten

Es wird etwas gemacht.

  • recommendbutton_count100
Schließen

Druckvorschau

Artikel:

Schließen

Artikel Empfehlen

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

Fehleranzeige ausblenden

Es sind Fehler aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte berichtigen Sie oben aufgeführte Fehler und klicken danach noch einmal auf den Absenden Button.

Fehleranzeige ausblenden

Schwere Fehler sind aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte setzen Sie sich mit der technischen Abteilung in Verbindung.

  • Fehlertext

Achtung!

  • Fehlertext

Nicht alle Aufgaben konnten abgearbeitet werden.