Bücker „Kulturspektakel“ lockt auf den Marktplatz

Vorfreude aufs Picknick und aufs „Open-Air-Kino“

Bürgermeister Wilhelm Schröder (von links) und die Organisatoren des „Kulturspektakels“ Peter Klein (Kleinkunstdiele), Renata von Lingen (Chorleiterin) und Elisabeth Ahrens (MTV Bücken) hoffen, dass viele Besucher zu der Veranstaltung kommen.

Bücken - Die Vorbereitungen für das Bücker „Kulturspektakel“ am Sonnabend, 3. September, rund um den Marktplatz laufen auf Hochtouren. Auf die Besucher wartet ein buntes Programm mit Musik und Tanz sowie mit einem Überraschungsfilm und einem Picknick.

„Auch in diesem Jahr soll an der langjährigen Tradition des ,Kulturspektakels‘ festgehalten werden“, schreibt Mitorganisator Peter Klein von der Bücker Kleinkunstdiele in einer Pressemitteilung. Die Vorbereitungsgruppe, zu der neben Klein Vertreter des Männerturnvereins (MTV) Bücken und des Bücker Chors „Haste Töne“ gehören, legte jetzt fest, dass es zusätzlich zu einigen musikalischen und tänzerischen Angeboten auch eine Open-Air-Filmvorführung geben wird.

Der Ablauf ist wie folgt geplant: Um 18 Uhr beginnt die Veranstaltung mit einem Konzert des Chors „Haste Töne“ und des Chors der Grundschule Marklohe unter der Leitung von Renata von Lingen in der Stiftskirche. „Diese Präsentation ist vor allem durch die Kombination beider Chöre einzigartig und bietet mit den Liedern des preisgekrönten Films ,Die Kinder des Monsieur Mathieu‘ ein besonderes Hörerlebnis“, berichtet Peter Klein.

Gegen 19 Uhr zeigt die Ballettgruppe des MTV Bücken auf der Veranstaltungsbühne der Samtgemeinde Hoya eine ausgefeilte und motivierte Tanzchoreografie verschiedener klassischer und folkloristischer Stilrichtungen. Anschließend haben die Besucher Zeit, um in geselliger Runde ihr mitgebrachtes Picknick untereinander zu teilen und es zu genießen.

Bei Einbruch der Dunkelheit, gegen 21 Uhr, wird ein unterhaltsamer, altersunabhängiger Film in Zusammenarbeit mit dem Filmhof Hoya gezeigt.

„Wir bekommen finanzielle Unterstützung vom Energieversorger Avacon und von einigen örtlichen Gewerbetreibenden“, sagt Klein. Daher sei der Eintritt zu der Veranstaltung frei.

Mehr zum Thema:

In Paris beginnt die Zukunft des Autos

In Paris beginnt die Zukunft des Autos

Tödliches Feuer in Krankenhaus in Bochum

Tödliches Feuer in Krankenhaus in Bochum

Uralt-Raffinerie gefährdet Curacaos Traumtourismus

Uralt-Raffinerie gefährdet Curacaos Traumtourismus

Trickdogging verbindet Hund und Halter

Trickdogging verbindet Hund und Halter

Meistgelesene Artikel

Wecholder Feuerwehr nutzt ihren Heimvorteil

Wecholder Feuerwehr nutzt ihren Heimvorteil

Fünf Einbrüche in Hoyaer Geschäfte in einer Nacht

Fünf Einbrüche in Hoyaer Geschäfte in einer Nacht

B6-Baustelle: Das erste Drittel ist fast geschafft

B6-Baustelle: Das erste Drittel ist fast geschafft

Kommentare