Organisatoren des „Budenzaubers“ zufrieden: Besucherzahl und Angebot wachsen

Tolle Feier rund um Zweittanne

Dicht umringt und bestaunt wurde der Weihnachtsmann, der Süßigkeiten an die Kinder verteilte. - Foto: Marion Thiermann

Eystrup - Von Marion Thiermann. Der „Budenzauber“ auf dem Marktplatz in Eystrup, der alle Jahre wieder von der Initiative Eystrup organisiert wird, war erneut ein voller Erfolg – obwohl die Organisatoren am Freitag noch unerwartet mit Baumproblemen zu kämpfen hatten. Am Sonnabend tummelte sich dann eine Menschenschar aus zahlreichen Gästen zwischen den insgesamt 15 Buden und Ständen. Der Baum wurde von den Kindern der Gretel-Bergmann-Grundschule geschmückt.

Beim Aufstellen am Freitag unter Mithilfe des THW hatte sich die große Tanne als total schief gewachsen entpuppt. Die Mitglieder der Initiative waren sich einig: Diesen Baum konnte man so nicht stehen lassen! „Die Initiative Eystrup und die Firmen haben super zusammengehalten und mitgeholfen“, sagte der Vorsitzende Jörg Runge. Dank des guten Zusammenspiels wurde kurzerhand ein neuer Baum organisiert und der „alte“ zersägt und entsorgt.

Von diesem Malheur war am Sonnabend nichts zu merken, die Besucher genossen die weihnachtliche Stimmung mit viel Musik und allerhand Leckereien. Am Baum trugen die Zweitklässler der Gretel-Bergmann-Schule einige Weihnachtslieder vor. Außerdem sangen die Kids des Kindergartens „Kleine bunte Welt“. Im Anschluss übernahm der Eystruper Posaunenchor die musikalische Begleitung des Markts.

An den Buden konnten sich die Besucher verpflegen, für jeden Geschmack war etwas dabei. Der Landfrauenverein bot Kuchen im Glas an, der Reitverein Eystrup heiße Waffeln, die Schützenvereine Doenhausen und Eystrup eine „Zwiebel-Sauna-Suppe“ sowie Pommes und Bratwurst.

Einige der Anbieter schenkten Glühwein oder Apfelpunsch aus, während es bei Hobbywinzer Wolfram-Wernher Köhr Glühwein aus Obstwein gab, den er über einem Feuerkorb zubereitete.

Die Fußballdamen der Spielgemeinschaft Eystrup/Hoyerhagen/Duddenhausen boten hingegen Feuerzangenbowle und selbst gemachte Pralinen an.

Süßigkeiten bekamen die Kinder vom Weihnachtsmann, der dicht umringt und von den kleinen Gästen mit großen Augen bestaunt wurde. Die Besucher des „Budenzaubers“ hatten aber auch die Möglichkeit, Geschenke und Dekorationen zu kaufen: Körnerkissen in Pferdeform vom Jübberhof, Mützen, Loops und Nikolausstiefel, die von den Kindern der Klasse 1a zusammen mit ihren Eltern genäht worden waren, oder Karten, Baumanhänger und 3-D-Sterne der Bastel-AG von Lea Bening, Pia Oestmann sowie Lara Habermann, die ein freiwilliges soziales oder ökologisches Jahr an der Grundschule absolvieren. Geschenkanhänger, Baumschmuck sowie Holzdekorationen in Form von Schneemännern und Elchen bot die Jugendfeuerwehr Eystrup und Umgebung.

Budenzauber in Eystrup

Die Organisatoren waren mit dem Markt vollauf zufrieden. „Die Besucher und Angebote werden von Jahr zu Jahr mehr“, freute sich am Sonnabend Mitorganisator Steffen Lühring.

Mehr zum Thema:

Kruse mit Turban: Werder-Training am Mittwoch

Kruse mit Turban: Werder-Training am Mittwoch

Das sind die Kandidaten für die Rosberg-Nachfolge bei Mercedes

Das sind die Kandidaten für die Rosberg-Nachfolge bei Mercedes

Klassische Weihnachtsdeko im Trend

Klassische Weihnachtsdeko im Trend

Die besten iOS-Apps des Jahres 2016

Die besten iOS-Apps des Jahres 2016

Meistgelesene Artikel

Das sind die ersten Sterntaler-Gewinner

Das sind die ersten Sterntaler-Gewinner

Schulzentrum Hoya: Stinkbombe führt zu Großeinsatz 

Schulzentrum Hoya: Stinkbombe führt zu Großeinsatz 

Leiche im Gleisbett gefunden

Leiche im Gleisbett gefunden

Zwei Einbrüche am Tage

Zwei Einbrüche am Tage

Kommentare