Umbaumaßnahme im Kindergarten Eystrup

Halle bekommt mehr Licht

+
Kindergartenleiterin Tanja Fischer (rechts) und ihre Stellvertreterin Alexandra Schmidt-Heine auf der Baustelle. 

Eystrup - Von Anne Schmidtke. Die Samtgemeinde verwirklicht derzeit ein weiteres Projekt in Eystrup: Der Kindergarten „Kleine bunte Welt“ bekommt ein neues Dach. „In unserer Mehrzweckhalle war es bisher immer sehr dunkel“, sagt Leiterin Tanja Fischer. Das ändert sich nun. Denn in das neue Dach werden sechs Fenster nebeneinander eingebaut, jedes rund zwei Quadratmeter groß.

„Wir haben uns immer mehr Tageslicht in unserer Mehrzweckhalle gewünscht“, sagt Fischer. Daher haben sie und ihre Stellvertreterin Alexandra Schmidt-Heine immer wieder Anträge bei der Samtgemeinde, die den Kindergarten betreibt, gestellt. Im Frühjahr entschied der Rat nun, diesen Wunsch zu erfüllen.

Seit Anfang Juli sind Handwerker am Kindergarten zugange. Auf 900 Quadratmetern erneuern sie das Dach. „Die Arbeiten liegen zeitlich im Plan und werden voraussichtlich bis in die Herbstferien [4. bis 14. Oktober] dauern“, sagt Bauamtsleiter Rolf Walnsch.

Die Öffnung für die Fenster frästen die Handwerker am Freitag in das Dach. „Bisher war diese Tätigkeit am lautesten“, sagt Schmidt-Heine. Die Arbeiter seien stets sehr rücksichtsvoll, sagten immer Bescheid, bevor der Lärmpegel ansteigt. „Die Absprache mit ihnen klappt sehr gut“, lobt Fischer.

Noch könne sie sich gar nicht vorstellen, wie das Endergebnis aussieht. Denn obwohl das Loch bereits im Dach existiert, ist es immer noch sehr dunkel in der Halle, weil die Öffnung mit einer dunklen Plane abgedeckt ist, damit es nicht reinregnet.

Fischer und ihre Kollegen sind regelmäßig mit den Kindern auf der Baustelle. Die Mädchen und Jungen hätten, als die Bauarbeiten begannen, Angst gehabt, dass die Handwerker ihren Kindergarten zerstören. Mit der Zeit hätten sie dann aber verstanden, dass dies nicht der Fall sei. „Außerdem sind die Mädchen und Jungen sehr neugierig“, berichtet die Kindergartenleiterin. Der Nachwuchs beobachte sehr genau, was mit dem Kindergarten passiert.

„Der Umzug war sehr aufregend!“

Die Mehrzweckhalle nutzen die Kindergartengruppen für Veranstaltungen und zum Turnen. Zudem können die Mädchen und Jungen dort bei schlechtem Wetter Roller oder Dreirad fahren. Ferner gibt es in dem großen Raum Mittagessen für die Kinder, die am Ganztagsbetrieb teilnehmen. „Im Zuge der Umbaumaßnahmen ist die Errichtung einer Abtrennung vorgesehen, sodass ein separater Essbereich entsteht“, sagt Fischer.

Vor Beginn der Baumaßnahme zogen vier Gruppen des Kindergartens in die Grundschule. Es wäre zu gefährlich gewesen, mit ihnen im Kindergarten zu bleiben, berichtet Fischer. Schließlich kann bei Dacharbeiten immer mal was runterfallen.

„Der Umzug war sehr aufregend! Wir wussten ja schließlich nicht, wie die Kinder, Eltern und Betreuer mit der neuen Situation zurechtkommen“, sagt Fischer. Alles habe gut geklappt, und die 88 Mädchen und Jungen sowie ihre Erzieher fühlten sich in den Räumlichkeiten der Schule sehr wohl. „Wir sind der Schule, die uns zwei Klassenräume, einen Betreuungsraum und einen Mehrzweckraum zur Verfügung gestellt hat, sehr, sehr dankbar“, sagt Fischer.

Die Krippengruppe und die Integrationsgruppe sind in ihren gewohnten Räumlichkeiten geblieben, da über ihnen das Dach nicht erneuert wird. Mittagessen gibt es für die Kinder, die an der Ganztagsbetreuung teilnehmen, derzeit in der Krippe.

Die Kosten für die gesamte Maßnahme belaufen sich auf 280 000 Euro, davon finanziert die Samtgemeinde 230 000 Euro durch Zuschüsse vom Land.

Mehr zum Thema:

Späte Tore lassen Werder jubeln

Späte Tore lassen Werder jubeln

Eindrücke vom Oktoberfest: Blauer Himmel und gute Laune

Eindrücke vom Oktoberfest: Blauer Himmel und gute Laune

Illuminierte Nacht in Scheeßel

Illuminierte Nacht in Scheeßel

Welt-Artenschutzkonferenz entscheidet über 500 Tierarten

Welt-Artenschutzkonferenz entscheidet über 500 Tierarten

Meistgelesene Artikel

Jubel, Jubel - auf dem Katharinenmarkt

Jubel, Jubel - auf dem Katharinenmarkt

Holzreste vorsätzlich angezündet

Holzreste vorsätzlich angezündet

75-Jähriger fährt mit 2,35 Promille Auto

75-Jähriger fährt mit 2,35 Promille Auto

Fünf Einbrüche in Hoyaer Geschäfte in einer Nacht

Fünf Einbrüche in Hoyaer Geschäfte in einer Nacht

Kommentare