Infonachmittag der Kinderfeuerwehr Hoya/Hilgermissen

Geschminkte Kids löschen Feuer mit Kübelspritze

Auf einem Kinderfeuerwehrauto konnten die Mädchen und Jungen sich fotografieren lassen. - Fotos: Marion Thiermann

Wienbergen - Die Kinderfeuerwehr Hoya/Hilgermissen soll am 3. September offiziell gegründet und damit, neben denen aus Bücken und Umgebung sowie aus Eystrup und Umgebung, die dritte in der Samtgemeinde Grafschaft Hoya werden. Das künftige Betreuerteam um Kinderfeuerwehrwartin Andrea Döring hatte kürzlich am Feuerwehrgerätehaus in Wienbergen einen bunten Infonachmittag mit vielen Aktionen organisiert. Er diente dazu, sich über die geplante Kinderfeuerwehr zu informieren und Mädchen und Jungen als Gründungsmitglieder zu gewinnen.

Petra Guder von der Feuerwehr Hoya kam als Feuerwehrclown Pepe. Sie fertigte für die Kinder Figuren aus Luftballons an.

Bei bestem Wetter begrüßte das Team circa 150 Gäste, darunter 20 Kinder aus Hoya sowie der Gemeinde Hilgermissen. Die Mädchen und Jungen waren so begeistert von der Kinderfeuerwehr, dass sie noch am selben Nachmittag ihren Eintritt zusagten. Während des Infonachmittags tobten die Kids auf einer Hüpfburg, füllten Feuerwehr-Malbücher aus und drehten an einem Glücksrad. Viele Kinder ließen Fotos von sich auf einem Kinderfeuerwehrauto machen, die sie ausgedruckt als Erinnerung mit nach Hause nahmen. Außerdem gestalteten sie Buttons mit verschiedenen Motiven. Ferner konnten sie sich von Kirsten Pries aus Hoya schminken lassen.

Die Mädchen und Jungen durften zudem ein Feuer mit einer Kübelspritze löschen und am Stand der Jugendfeuerwehr Hilgermissen an einem Gestell einige Löcher, aus denen Wasser spritzte, mit Schrauben verschließen. Petra Guder von der Feuerwehr Hoya kam als Feuerwehrclown Pepe. Sie fertigte für die Kinder Tiere und Figuren aus Luftballons an und wurde daher vom Nachwuchs regelrecht umlagert.

Die kleinen und großen Besucher des Aktionstags konnten Rundfahrten durch die Umgebung mit den Feuerwehrfahrzeugen aus Wienbergen, Wechold und Magelsen machen. Die Brandschutzerzieher Silke Gütz aus Hoya und Ulf-Peter Warnke aus Wechold waren vor Ort und erklärten unter anderem anhand eines Spielzeughaus, wie schnell sich ein Brand ausbreitet und wie wichtig Rauchmelder sind.

Infonachmittag Kinderfeuerwehr Hoya/Hilgermissen

Alles in allem war es ein sehr gelungener Nachmittag, und das Team der geplanten Kinderfeuerwehr, bestehend aus 13 Betreuerinnen und zwei Betreuern, zeigte sich sehr zufrieden. Das Team sucht noch männliche Betreuer zur Unterstützung. Wer Interesse hat, meldet sich genau wie Eltern, deren Kinder aus dem Bereich Hoya, Hilgermissen und Hoyerhagen bei der Kinderfeuerwehr mitmachen möchten, bei Kinderfeuerwehrwartin Andrea Döring (Telefon 0172/6031274) oder bei ihrer Stellvertreterin Yvonne Schröder (Telefon 0173/8833319). Der Dienst wird ab dem 9. September im 14-tägigen Rhythmus freitags von 16.30 bis 18 Uhr im Feuerwehrhaus in Hoya stattfinden. 

mtm

Mehr zum Thema:

Internationales Fußballturnier in Großenkneten

Internationales Fußballturnier in Großenkneten

Fast 10 000 Tote durch Moskaus Syrien-Einsatz

Fast 10 000 Tote durch Moskaus Syrien-Einsatz

Polizeidirektor versetzt Johann-Dieter Oldenburg in Ruhestand

Polizeidirektor versetzt Johann-Dieter Oldenburg in Ruhestand

Tag der offenen Tür in der Christian-Hülsmeyer-Schule

Tag der offenen Tür in der Christian-Hülsmeyer-Schule

Meistgelesene Artikel

Wecholder Feuerwehr nutzt ihren Heimvorteil

Wecholder Feuerwehr nutzt ihren Heimvorteil

Fünf Einbrüche in Hoyaer Geschäfte in einer Nacht

Fünf Einbrüche in Hoyaer Geschäfte in einer Nacht

Zwei Verletzte bei Frontalzusammenstoß

Zwei Verletzte bei Frontalzusammenstoß

Kommentare