Valeriya Shishkova singt jiddische Lieder

Eine Entführerin, die verzaubert

Auf der Bühne der Kleinkunstdiele in Bücken (v.l.): Gennadiy Nepomnjaschiy, Valeriya Shishkova und Sergej Trembitskiy. - Foto: hfr

Bücken - Von Horst Friedrichs. Ihre Stimme ist eine Entführerin: Valeriya Shishkova singt jiddische Lieder. So einfach dieser Satz klingt, so faszinierend und vielfältig ist seine Bedeutung. Die Zuhörer in der Kleinkunstdiele Bücken erlebten es am Freitagabend, sobald sich die aus Moskau stammende Sängerin über den fliegenden Klangteppich erhob, den ihre Begleitmusiker für sie ausbreiteten.

Dann dauerte die Entführung hin zu östlichen Seelen- und Landschaftsweiten nur Flugsekunden verzauberter Vorstellungskraft – von Valeriya Shishkova mit Leichtigkeit beflügelt und getragen von ihrem Timbre, aufsteigend aus melancholischen Alt-Tiefen in jubilierende Höhenflüge mit unvergleichlich ausdrucksstarkem Vibrato.

Bevor das musikalische Entführungs-Erlebnis in der Kleinkunstdiele begann, schilderte Valeriya Shishkova die Entstehung der jiddischen Sprache und erfreute das Publikum mit einem Crashkurs über die sprachlich-phonetischen Eigenarten des Jiddischen. Shishkova, in der russischen Hauptstadt geboren und seit 13 Jahren in Dresden lebend, wird in ihrem Konzertprogramm „Jiddische Lieder und Klezmer“ von zwei versierten russischen Musikern begleitet, die sich „Di Vanderer“ nennen. 

Das sind Gennadiy Nepomnjaschiy, Klarinette, und Sergej Trembitskiy, Klavier und Querflöte. Ihr ausgefeiltes Zusammenspiel gibt der Sängerin die Grundlage für den Ruf, den sie erworben hat; in Deutschland gilt sie als eine der überzeugendsten Interpretinnen jiddischer Lieder. Bereits vor einem Jahr war sie schon einmal in der Bücker Kleinkunstdiele zu Gast.

Auch als humorvolle und einfühlsame Geschichtenerzählerin erwies sich Valeriya Shishkova am Freitagabend vor den dichtbesetzten Publikumsreihen. Zu jedem ihrer Lieder und auch zu den instrumentalen Auftritten ihrer Begleitmusiker wusste sie die oft heiteren und ebenso oft tiefsinnigen Hintergründe bildhaft zu schildern. So war es dann jeweils nur noch ein kleiner Schritt bis hin zu den osteuropäisch-jüdischen Entführungszielen, mit deren Lebenswelten sich die Lieder befassten. Heiter bis traurig stimmten diese Stücke aus dem Alltagsleben – ob es um Probleme mit Müttern und Schwiegermüttern ging oder um Liebe und Leid.

Für die instrumentalen Klezmer-Komponenten sorgten Gennadiy Nepomnjaschiy und Sergej Trembitskiy mit der ganzen Bandbreite ihres Könnens. Nepomnjaschiy begeisterte mit seiner Virtuosität und mit „reflexiven“ Wirkungen, etwa wenn er mit komödiantischem Talent nicht nur das Publikum, sondern auch seine Klarinette zum Lachen brachte. Dazu lieferte Sergej Trembitskiy eine Vielfalt von Klaviertechniken – von Musette-Andeutungen bis hin zum wuchtig „schreitenden“ Stride-Piano.

Bei rhythmusbetonten Stücken fiel es den Akteuren auf der Kleinkunstbühne leicht, die Zuhörer zum Mitklatschen anzufeuern. Griff Trembitskiy zur Querflöte, entstanden schwermütige „Dialoge“ mit der Klarinette, aber auch harmonisch überwältigende Dreiklänge der Sängerin und der beiden Instrumentalisten.

Die klezmertypischen Wechsel der Tempi beeindruckten ebenso wie die wechselnden Stimmungen, die Sängerin und Musiker gemeinschaftlich-vollendet anzuwenden verstanden, um ihr Ziel zu erreichen – das nicht nur widerstandslose, sondern begeisterte Einverständnis des Publikums, sich von jiddischem Feeling mitreißen zu lassen.

Mehr zum Thema:

BVB schlägt Gladbach 4:1 - Hertha dreht Duell mit Wolfsburg

BVB schlägt Gladbach 4:1 - Hertha dreht Duell mit Wolfsburg

Nikolausmarkt rund um die Kirche in Dörverden

Nikolausmarkt rund um die Kirche in Dörverden

Bartels hält Werder am Leben

Bartels hält Werder am Leben

40 Jahre „Break Out“ - Party in Asendorf

40 Jahre „Break Out“ - Party in Asendorf

Meistgelesene Artikel

Besinnlich und sportlich rasant

Besinnlich und sportlich rasant

Das sind die ersten Sterntaler-Gewinner

Das sind die ersten Sterntaler-Gewinner

Mehr als 500.000 Lichter für ultimativen Weihnachtsglanz

Mehr als 500.000 Lichter für ultimativen Weihnachtsglanz

Tolle Feier rund um Zweittanne

Tolle Feier rund um Zweittanne

Kommentare