Hoyaer Rat verabschiedet Ex-Bürgermeister Edmund Seidel und weitere fünf Mitglieder

Als er begann, gab es noch Sitzungspausen zum Rauchen

Stadtdirektor Detlef Meyer (links) und Bürgermeisterin Anne Wasner (rechts) verabschiedeten die ausscheidenden Ratsmitglieder (von links) Bernt Guder, Marlies Fregien, Edmund Seidel und Martin Claus. Nicht mehr im kommenden Stadtrat vertreten sind auch Heike Krüger und Sven Bäuerle (beide Bürgerforum plus 3). Sie konnten nicht zur letzten Sitzung der aktuellen Wahlperiode kommen. - Foto: Michael Wendt

Hoya - Von Michael Wendt. Von seinen 30 Jahren im Hoyaer Stadtrat war Edmund Seidel 29 Jahre Bürgermeister (1996 bis 2011) oder stellvertretender Bürgermeister. Bei der Kommunalwahl im September war der CDU-Politiker nicht wieder angetreten. Deshalb hatte er am Montagabend seine letzte Sitzung als Ratsherr. In dieser wurde er von der Stadt und vom Niedersächsischen Städte- und Gemeindebund geehrt. Außerdem verabschiedete der Rat fünf weitere Mitglieder.

Die Ehrung von Edmund Seidel war für Annegret Trampe als Kreisverbands-Vorsitzende des Städte- und Gemeindebunds Grund genug, die 70 Kilometer von ihrem Wohnort Diepenau zur Sitzung im Hoyaer Ratssaal auf sich zu nehmen. Sie kennt Seidel von politischen Tagungen und erinnerte an Kommunalpolitiker-Treffen in Dresden und auf Norderney. „Du hast es verdient, heute im Mittelpunkt zu stehen“, sagte Annegret Trampe. Es sei keine Selbstverständlichkeit, sich so lange für das Gemeinwohl zu engagieren. „Du, lieber Edmund, hast deinen Beitrag dazu geleistet, die Stadt nach vorne zu bringen“, sagte Trampe. Für sein 30-jähriges Engagement erhielt Seidel vom Städte- und Gemeindebund die silberne Ehrennadel. Der Hoyaer saß außerdem zehn Jahre im Kreistag und im Samtgemeinderat.

„Nach 30 Jahren abzutreten, tut schon ein bisschen weh“, sagte Edmund Seidel. Aber er freue sich auch darauf, seine Freizeit künftig anders nutzen zu können. „Ich habe drei Stadtdirektoren erlebt: Günter Makowka, Wolfgang Rustemeyer und Detlef Meyer. Hier im Raum hat nur einer die ganzen 30 Jahre mit mir durchgehalten: Rolf Walnsch“, sagte der Verabschiedete und lobte die Arbeit des stellvertretenden Stadtdirektors. Seidel selbst hat vor über 50 Jahren, 1964, zum ersten Mal im Ratssaal gesessen. „Damals war hier die Kreisberufsschule untergebracht“, erklärte er.

Weitere Verabschiedungen

Außer Edmund Seidel verabschiedete der Rat:

– Sven Bäuerle (Bürgerforum plus 3, seit 2011 im Rat, nicht wieder angetreten),

– Martin Claus (Bürgerforum plus 3, seit 2006 im Rat, nicht wieder angetreten),

– Marlies Fregien (SPD, seit 2011 im Rat, nicht wieder angetreten),

– Bernt Guder (CDU, seit 2001 im Rat, nicht wieder angetreten) und

– Heike Krüger (Bürgerforum plus 3, seit 2011 im Rat, nicht wiedergewählt).

Für deren Wirken fand Bürgermeisterin Anne Wasner (SPD) persönliche Worte. Insbesondere lobte sie Bernt Guder, der während seiner kompletten Ratsmitgliedschaft Vorsitzender des Bauausschusses war.

Auch Anne Wasner würdigte das Engagement von Edmund Seidel und erinnerte an dessen erstes Jahr im Stadtrat, als es noch Raucherpausen in den Sitzungen und nur ein weibliches Mitglied (Ilse Thoß) gab. „Hoya hat seitdem eine rasante Entwicklung erlebt“, sagte Anne Wasner. Als wegweisende Entscheidungen in der jüngsten Wahlperiode nannte sie beispielhaft den Kauf des Schlosses sowie einiger weiterer Immobilien und die angeschobene Sanierung der Alten Martinskirche.

Der neue Hoyaer Stadtrat trifft sich am Montag, 14. November, zu seiner ersten Sitzung. Sie beginnt um 19 Uhr im Saal des Rathauses (Schlossplatz 2).

Mehr zum Thema:

Mobiler Massagesalon: Wohlfühloase Auto 

Mobiler Massagesalon: Wohlfühloase Auto 

Weihnachtsmarkt in Twistringen

Weihnachtsmarkt in Twistringen

Feuer in Mehrfamilienhaus in Bremen

Feuer in Mehrfamilienhaus in Bremen

Van der Bellen neuer Präsident in Österreich

Van der Bellen neuer Präsident in Österreich

Meistgelesene Artikel

Besinnlich und sportlich rasant

Besinnlich und sportlich rasant

Das sind die ersten Sterntaler-Gewinner

Das sind die ersten Sterntaler-Gewinner

Schulzentrum Hoya: Stinkbombe führt zu Großeinsatz 

Schulzentrum Hoya: Stinkbombe führt zu Großeinsatz 

Zwei Einbrüche am Tage

Zwei Einbrüche am Tage

Kommentare