Fest anlässlich des 350. Geburtstags von Sophie Dorothea

Amouröse Affäre kostet Prinzessin den Thron

Dieses Gemälde, das in der Zahnarztpraxis von Dr. Oerding im Amtshaus hängt, zeigt Prinzessin Sophie Dorothea mit ihren Kindern Georg August und Sophie Dorothea jun. - Repro: asc

Br.-Vilsen - Von Anne Schmidtke. Prinzessin Sophie Dorothea von Braunschweig-Lüneburg soll einst viel Zeit im Jagdschloss ihrer Eltern in Bruchhausen verbracht haben, dem jetzigen Amtshof (Amtshof 2). Anlässlich ihres heutigen 350. Geburtstags gibt es dort am Sonnabend und Sonntag, 17. und 18. September, ein großes Fest mit Führung, Tanz, Gottesdienst und Festmahl.

Zur Historie: Sophie Dorothea trat als 16-Jährige im November 1682 mit ihrem Cousin Prinz Georg Ludwig vor den Traualtar. Die Ehe war von beiden Vätern arrangiert worden. Das Paar bekam zwei Kinder: 1683 kam Georg August, 1687 seine Schwester Sophie Dorothea auf die Welt. Nach der Geburt seiner Tochter entfremdete sich das Ehepaar und die Prinzessin verlor ihr Herz an einen anderen: Historische Briefe belegen, dass sich Sophie Dorothea in den 1690er-Jahren oft zur Jagdsaison in dem Schloss ihrer Eltern in Broksen aufhielt. Dort schrieb sie heimlich sehnsuchtsvolle Briefe an ihren Geliebten, den Grafen Philipp Christoph Königsmarck, Obrist in hannoverschen Diensten.

Menschliche Knochen gefunden

Die Schriftstücke wurden entdeckt, die Prinzessin und ihr Gatte geschieden. Sophie Dorothea wurde 1694 auf das Schloss Ahlden (Landkreis Heidekreis) verbannt, wo sie 31 Jahre später als 60-Jährige starb. In die Geschichte ging sie als Prinzessin von Ahlden ein. Ihr Geliebter verschwand spurlos. Vor Kurzem fanden Bauarbeiter laut Internetlexikon Wikipedia beim Einbau eines Fahrstuhls im Leineschloss in Hannover in einer Grube in etwa acht Metern Tiefe menschliche Knochen. Es wird vermutet, dass es sich dabei um die sterblichen Überreste des Grafen handelt. Ob er ermordet wurde, ist eine Frage, die wohl unbeantwortet bleiben wird. Man munkelt es aber.

Sophie Dorothea hätte ohne ihre Liebschaft Königin von England werden können, denn ihr geschiedener Gemahl wurde 1714 in Personalunion Kurfürst von Hannover und als Georg I König von England. Der gemeinsame Sohn Georg August folgte seinem Vater 1727 als Georg II auf den englischen Thron. Tochter Sophie Dorothea heiratete 1706 den Kurfürsten von Brandenburg und späteren König von Preußen, Friedrich Wilhelm I. Mit ihm bekam sie insgesamt 14 Kinder. Im Jahre 1712 gebar sie einen Jungen, der als ältester überlebender Sohn zum König Friedrich II gekrönt wurde und als „Friedrich der Große“ in die Weltgeschichte einging.

Erlös des Festessens für guten Zweck

Doch zurück in die Gegenwart. Die Idee zu dem Fest hatte Wilfried Müller vom Verschönerungsverein Bruchhausen-Vilsen. Die Geschichte der Prinzessin habe ihn schon immer fasziniert. Zudem habe er als Kind viel Zeit im Park des Amtshofs verbracht. Daher sprach er Dr. Günther Oerding, Inhaber des Hauses, Peter Schmidt-Bormann, Vorsitzender des Kultur- und Kunstvereins (KuK), die Gästeführerinnen Christiane Wimmer und Christiane Mewes, Fleckenbürgermeister Peter Schmitz, die Autorin Bärbel Rädisch und den Gästeführer Dieter Borcherding an, ob sie mit ihm zusammen eine Feier organisieren würden. Die Gefragten fanden die Idee gut, und schon war das Festkomitee gegründet.

Die engagierten Frauen und Männer arbeiteten ein abwechslungsreiches Programm aus (siehe Infokasten). Der Eintritt ist zu fast allen Punkten frei, außer zum Festmahl am Samstagabend. Die Teilnahme daran kostet pro Person drei Euro. „Die Speisen hat Dr. Oerding gesponsert“, berichtet Bärbel Rädisch. Der Erlös solle für einen guten Zweck verwendet werden. Ausreichend Parkmöglichkeiten für die Gäste des Fests sind vorhanden. „Wir hoffen, dass viele Besucher kommen“, sagt Müller. Hinsichtlich des Wetters sei er zuversichtlich. „Das wird schon gut.“

Mehr zum Thema:

Luftangriff auf nordsyrische Stadt Aleppo trifft Klinik

Luftangriff auf nordsyrische Stadt Aleppo trifft Klinik

Sane und Gnabry treffen für Werder

Sane und Gnabry treffen für Werder

Hundeschwimmen in Wagenfeld

Hundeschwimmen in Wagenfeld

Mehrere Schwerverletzte nach Klinikbrand außer Gefahr

Mehrere Schwerverletzte nach Klinikbrand außer Gefahr

Meistgelesene Artikel

582 Polizeistudierende verabschiedet

582 Polizeistudierende verabschiedet

Wecholder Feuerwehr nutzt ihren Heimvorteil

Wecholder Feuerwehr nutzt ihren Heimvorteil

B6-Baustelle: Das erste Drittel ist fast geschafft

B6-Baustelle: Das erste Drittel ist fast geschafft

Kommentare