Diebe und Einbrecher waren in Nienburg und Marklohe aktiv

Unbekannte stahlen Sattelzug und brachen in Gaststätte ein 

+
In Marklohe brachen Unbekannte in das Restaurant "Vier Jahreszeiten" ein.

Nienburg/Marklohe - Lkw-Diebe und Einbrecher waren in der Nacht von Sonntag auf Montag  in Nienburg und Marklohe auf Beutezug.

In Marklohe brachen Unbekannte in das Restaurant "Vier Jahreszeiten" an der Hoyaer Straße ein. Nach dem Einschlagen einer Türscheibe verschafften sich die Täter Zugang in die Räume der Gaststätte. Dort  entwendeten sie aus dem Büro diverse Elektrogeräte und einen Möbeltresor. Der Schaden beträgt laut Polizei Marklohe einige tausend Euro. 

Im Bereich Nienburger Damm ist in der Kreisstadt am frühen Montagmorgen  zwischen 2 und 6 Uhr eine Sattelzugmaschine mitsamt Sattelauflieger und Ladung verschwunden. Da es sich bei der Ladung um Tierfutter handelt, vermutet die Polizei, dass es die Diebe vor allem auf den Lkw und nicht die Ladung abgesehen hatten.

Sollte es Zeugen geben, die im Zusammenhang mit dem Einbruch etwas Verdächtiges beobachtet haben, sollten sich diese bei der Polizei in Marklohe unter Tel. 05021/961980 melden. Im Fall des Lkw-Diebstahls bittet die Polizei Nienburg um Zeugenhinweise unter Tel. 05021 / 97780.

Quelle: BlickPunkt Nienburg

Van der Bellen gewinnt Präsidentschaftswahl in Österreich

Van der Bellen gewinnt Präsidentschaftswahl in Österreich

Van der Bellen neuer Präsident in Österreich

Van der Bellen neuer Präsident in Österreich

Tödliche Schüsse auf Lokalpolitikerin und zwei Journalistinnen

Tödliche Schüsse auf Lokalpolitikerin und zwei Journalistinnen

Weihnachtliche Kulturtage in Syke

Weihnachtliche Kulturtage in Syke

Meistgelesene Artikel

Besinnlich und sportlich rasant

Besinnlich und sportlich rasant

Mehr als 500.000 Lichter für ultimativen Weihnachtsglanz

Mehr als 500.000 Lichter für ultimativen Weihnachtsglanz

Das sind die ersten Sterntaler-Gewinner

Das sind die ersten Sterntaler-Gewinner

Schulzentrum Hoya: Stinkbombe führt zu Großeinsatz 

Schulzentrum Hoya: Stinkbombe führt zu Großeinsatz 

Kommentare