Fahndung bisher erfolglos

Versuchter Geldautomaten-Raub: Ganoven fahren mit Lastwagen in Bank 

Großburgwedel - Mit einem gestohlenen Lastwagen sind Ganoven rückwärts in eine Bank in Großburgwedel bei Hannover gefahren und haben erfolglos versucht, den Geldautomaten aus der Verankerung zu reißen.

Daraufhin flüchteten sie in der Nacht zum Donnerstag mit zwei bereitstehenden Autos Richtung Autobahn 7, wie die Polizei mitteilte. Die Fahndung verlief erfolglos. Der Automatenraum, der sich in einem Lebensmittelmarkt befindet, wurde erheblich beschädigt. Wie sich zeigte, war der Pritschen-Lkw in der Nacht in Celle gestohlen worden. Die Herkunft der Täter ist unklar.

Schon seit einiger Zeit wird eine Bande Niederländer für zahlreiche Sprengungen von Geldautomaten in Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen verantwortlich gemacht, außerdem gibt es eine Gruppe aus Polen und Nachahmungstäter. Nachdem in den Niederlanden die Bankfilialen selber besser geschützt werden, haben Kriminelle verstärkt Geldautomaten in Supermärkten im Visier.

Im September sprengten Unbekannte einen Geldautomaten im Einkaufszentrum Dodenhof in Posthausen. Der Geldautomat wurde bei der Sprengung zwar beschädigt, doch gelangten die Täter nicht an das Bargeld. Sie ergriffen daraufhin unerkannt die Flucht. 

mke/dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema:

Kruse mit Turban: Werder-Training am Mittwoch

Kruse mit Turban: Werder-Training am Mittwoch

Das sind die Kandidaten für die Rosberg-Nachfolge bei Mercedes

Das sind die Kandidaten für die Rosberg-Nachfolge bei Mercedes

Klassische Weihnachtsdeko im Trend

Klassische Weihnachtsdeko im Trend

Die besten iOS-Apps des Jahres 2016

Die besten iOS-Apps des Jahres 2016

Meistgelesene Artikel

Fahrplanwechsel: Bahn setzt bald mehr Züge am Abend ein

Fahrplanwechsel: Bahn setzt bald mehr Züge am Abend ein

Drei Hundewelpen gestohlen

Drei Hundewelpen gestohlen

17-jähriger Autofahrer tödlich verunglückt

17-jähriger Autofahrer tödlich verunglückt

Haus nach Gasexplosion einsturzgefährdet

Haus nach Gasexplosion einsturzgefährdet

Kommentare