Zeugen finden Blutspuren 

Schwer verletzter Mann läuft einen Tag lang mit blutender Wunde herum

Nordenham - Einen Tag lang ist ein schwer verletzter 68-Jähriger in Nordenham im Landkreis Wesermarsch mit einer blutenden Kopfwunde herumgelaufen.

Auf die Idee, ein Krankenhaus aufzusuchen, kam er dabei nicht. Zeugen waren am Donnerstag Blutspuren im Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses aufgefallen, wie die Polizei mitteilte. Die alarmierten Polizisten fanden den Schwerverletzten dort in der Wohnung seiner 96 Jahre alten Lebensgefährtin. Er kam sofort in ein Krankenhaus.

"Die Situation war sehr verwirrend", sagte eine Sprecherin der Polizei. Die Verletzung hatte sich der Mann am Mittwoch zugezogen. Wie es dazu kam, war zunächst unklar. Lebensgefahr bestand nicht.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Erdogan soll künftig per Dekret regieren können

Erdogan soll künftig per Dekret regieren können

So schön ist der Winter in unserer Region 

So schön ist der Winter in unserer Region 

Theater von Lehrern für Schüler in Bruchhausen-Vilsen

Theater von Lehrern für Schüler in Bruchhausen-Vilsen

Grip ist hip! Allradantrieb ist beliebt - zu Recht?

Grip ist hip! Allradantrieb ist beliebt - zu Recht?

Meistgelesene Artikel

Gefälschte Barcodes: Pärchen betrügt bundesweit Baumärkte

Gefälschte Barcodes: Pärchen betrügt bundesweit Baumärkte

Mehr Schafe im Land - Minister gegen Abschuss von Wölfen

Mehr Schafe im Land - Minister gegen Abschuss von Wölfen

Unbekannter bewahrt 36-Jährigen vor Gefängnisaufenthalt

Unbekannter bewahrt 36-Jährigen vor Gefängnisaufenthalt

Polizei sucht mit Phantombild nach Prostituierten-Mörder

Polizei sucht mit Phantombild nach Prostituierten-Mörder

Kommentare