Künftig Polizeianfrage

Überprüfung von Niedersachsens muslimischen Seelsorgern

Hannover - Die niedersächsischen Behörden haben ab dem 1. September eine polizeiliche Überprüfung künftiger islamischer Gefängnis-Seelsorger in Niedersachsen angeordnet.

Wie das Justizministerium am Freitag in Hannover mitteilte, seien die bisherigen Seelsorger und ihre Helfer nicht davon betroffen. Mit dem Einverständnis der neu einzustellenden Kandidaten würden nun aber künftig polizeiliche Erkenntnisse beim Landeskriminalamt abgefragt. Bisher war auf die Polizeianfrage verzichtet worden, da das bisherige Verfahren als ausreichend angesehen wurde. 

Vor dem Hintergrund der aktuellen Diskussion zur Frage der Unabhängigkeit insbesondere der Ditib-Landesverbände von der türkischen Regierung sei zu prüfen gewesen, ob das bisher praktizierte Zulassungsverfahren neu zu bewerten und optimieren sei. Die bisherige Zusammenarbeit mit den muslimischen Landesverbänden Ditib und Schura habe sich vertrauensvoll und konstruktiv gestaltet, erklärte eine Sprecherin.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Oppendorfer Nikolausmarkt mit buntem Programm 

Oppendorfer Nikolausmarkt mit buntem Programm 

Wintersport in der Skihalle Neuss

Wintersport in der Skihalle Neuss

Ab in die Berge: Das sind die Trends beim Winterurlaub

Ab in die Berge: Das sind die Trends beim Winterurlaub

Was aktuelle Smartwatches wirklich können

Was aktuelle Smartwatches wirklich können

Meistgelesene Artikel

Junger Mann mit Auto in Weser gestürzt - Weiterer Insasse?

Junger Mann mit Auto in Weser gestürzt - Weiterer Insasse?

17-jähriger Autofahrer tödlich verunglückt

17-jähriger Autofahrer tödlich verunglückt

Familie hat 16.000 Christbaumkugeln und 110 Weihnachtsbäume

Familie hat 16.000 Christbaumkugeln und 110 Weihnachtsbäume

68-Jähriger tot in brennender Wohnung gefunden

68-Jähriger tot in brennender Wohnung gefunden

Kommentare