Vorwurf: dreifache Körperverletzung 

Anklage nach Luftgewehr-Schüssen auf Flüchtlinge

Lingen - Gut zwei Monate nach den Luftgewehr-Schüssen auf Bewohner einer Lingener Flüchtlingsunterkunft hat die Staatsanwaltschaft Osnabrück Anklage gegen den mutmaßlichen Schützen erhoben.

Dem 21-Jährigen werde dreifache Körperverletzung vorgeworfen, sagte ein Sprecher der Behörde am Freitag. Zuvor hatte der NDR darüber berichtet. Der mutmaßliche Täter soll Mitte Juni aus seiner Wohnung auf ein fünfjähriges Mädchen, dessen Mutter und einen Jugendlichen geschossen haben. Sie wurden leicht verletzt. Das Motiv des vorbestraften Mannes sei unklar, sagte der Sprecher. Das Amtsgericht Lingen muss nun entscheiden, ob es die Anklage zulässt.


Lesen Sie mehr:

Schüsse auf Flüchtlinge: Staatsanwalt fordert bisher keine U-Haft

Rubriklistenbild: © imago

Späte Tore lassen Werder jubeln

Späte Tore lassen Werder jubeln

Eindrücke vom Oktoberfest: Blauer Himmel und gute Laune

Eindrücke vom Oktoberfest: Blauer Himmel und gute Laune

Illuminierte Nacht in Scheeßel

Illuminierte Nacht in Scheeßel

Welt-Artenschutzkonferenz entscheidet über 500 Tierarten

Welt-Artenschutzkonferenz entscheidet über 500 Tierarten

Meistgelesene Artikel

Polizeiaufgebot sucht 1989 verschwundene Frau

Polizeiaufgebot sucht 1989 verschwundene Frau

17 Welpen lassen Hunde-Halterin kaum schlafen

17 Welpen lassen Hunde-Halterin kaum schlafen

14-Jährige mit Fahrrad auf dem Weg nach Polen gesucht

14-Jährige mit Fahrrad auf dem Weg nach Polen gesucht

Brand in von Obdachlosen genutztem Haus

Brand in von Obdachlosen genutztem Haus

Kommentare