Schwere Vergiftung

Drei junge Leute nach dem Shisha-Rauchen in Klinik

Osnabrück - Beim Shisha-Rauchen haben sich drei junge Leute in Osnabrück eine schwere Rauchvergiftung zugezogen.

Nach dem unsachgemäßen Gebrauch der Wasserpfeife wurden Feuerwehr und Polizei am späten Dienstagabend in die Wohnung gerufen, wo sie eine 18-jährige junge Frau und zwei 16 Jahre alte Jugendliche fanden. Bei zwei von ihnen sei die Vergiftung derart schwerwiegend gewesen, dass sie zu einer Druckkammerbehandlung in eine Spezialklinik nach Aachen gebracht werden musste, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Die dritte Person kam in eine Osnabrücker Klinik. 

Die Feuerwehr nahm in der Wohnung Kohlenmonoxid-Messungen vor, gab aber schnell Entwarnung. Die Polizei sucht noch nach der Ursache des Unfalls.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema:

Weihnachtskonzert des Rotenburger Ratsgymnasiums

Weihnachtskonzert des Rotenburger Ratsgymnasiums

Verden: Tanz macht Schule 

Verden: Tanz macht Schule 

Atemberaubender Sonnenuntergang: Das sind die schönsten Leserfotos

Atemberaubender Sonnenuntergang: Das sind die schönsten Leserfotos

Outdoor-Typ: Mercedes E-Klasse All-Terrain

Outdoor-Typ: Mercedes E-Klasse All-Terrain

Meistgelesene Artikel

17-jähriger Autofahrer tödlich verunglückt

17-jähriger Autofahrer tödlich verunglückt

Waschbären breiten sich in Niedersachsen immer mehr aus

Waschbären breiten sich in Niedersachsen immer mehr aus

68-Jähriger tot in brennender Wohnung gefunden

68-Jähriger tot in brennender Wohnung gefunden

Haus nach Gasexplosion einsturzgefährdet

Haus nach Gasexplosion einsturzgefährdet

Kommentare