SEK-Einsatz in Grasberg: Mann wird lebensgefährlich verletzt

Grasberg - Ein Spezialeinsatzkommando der Bremer Polizei hat am Mittwoch in Grasberg (Kreis Osterholz) nach einer Gewalttat einen Mann festgenommen.

Gegen 10 Uhr habe die Polizei die Mitteilung bekommen, dass auf einem Grundstück ein schwer verletzter Mann liege, sagte Sprecher Helge Cassens von der Polizeiinspektion Verden/Osterholz am Mittwoch. Bei dem Mann handelte es sich um den Vater des Tatverdächtigen. Er schwebte in Lebensgefahr und sei in ein Krankenhaus gebracht worden, ebenso wie die leicht verletzte Mutter, die ebenfalls auf dem Grundstück gefunden wurde.

In einem Haus habe sich der 37-Jährige befunden. „Das SEK Bremen hat den Mann auf dem Grundstück bei günstiger Gelegenheit festgenommen“, sagte Cassens. Über die Art der Gewalttat und das Motiv der Tat könne er zunächst nichts sagen, sagte Cassens. Informationen des „Weser-Kuriers“ zufolge war der 37-Jährige auf seinen Vater mit einer Axt losgegangen und hatte ihn schwer am Kopf verletzt. Der Tatverdächtige habe sich in der Scheune eines Bauernhofs verschanzt, berichtete die Lokalausgabe des Blattes auf ihrer Online-Seite.
dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Portugal wirft Kroatien raus - Tor in 117. Minute

Portugal wirft Kroatien raus - Tor in 117. Minute

Zum "Genießen": Bilder von Ivan Perisic' seltsamer Frisur

Zum "Genießen": Bilder von Ivan Perisic' seltsamer Frisur

Mit neuen Bildern: Die heißesten Fans der EM - und die skurrilsten

Mit neuen Bildern: Die heißesten Fans der EM - und die skurrilsten

Ein Todesopfer bei Schießerei  zwischen Rockerbanden 

Ein Todesopfer bei Schießerei  zwischen Rockerbanden 

Meistgelesene Artikel

Unwetter ziehen nur langsam über Niedersachsen hinweg

Unwetter ziehen nur langsam über Niedersachsen hinweg

Grundschulen dürfen jetzt komplett auf Noten verzichten

Grundschulen dürfen jetzt komplett auf Noten verzichten

Mutter und Tochter aus Drage bleiben verschwunden

Mutter und Tochter aus Drage bleiben verschwunden

Auf Hitze- folgt Unwetterwarnung

Auf Hitze- folgt Unwetterwarnung

Kommentare