SEK-Einsatz in Grasberg: Mann wird lebensgefährlich verletzt

Grasberg - Ein Spezialeinsatzkommando der Bremer Polizei hat am Mittwoch in Grasberg (Kreis Osterholz) nach einer Gewalttat einen Mann festgenommen.

Gegen 10 Uhr habe die Polizei die Mitteilung bekommen, dass auf einem Grundstück ein schwer verletzter Mann liege, sagte Sprecher Helge Cassens von der Polizeiinspektion Verden/Osterholz am Mittwoch. Bei dem Mann handelte es sich um den Vater des Tatverdächtigen. Er schwebte in Lebensgefahr und sei in ein Krankenhaus gebracht worden, ebenso wie die leicht verletzte Mutter, die ebenfalls auf dem Grundstück gefunden wurde.

In einem Haus habe sich der 37-Jährige befunden. „Das SEK Bremen hat den Mann auf dem Grundstück bei günstiger Gelegenheit festgenommen“, sagte Cassens. Über die Art der Gewalttat und das Motiv der Tat könne er zunächst nichts sagen, sagte Cassens. Informationen des „Weser-Kuriers“ zufolge war der 37-Jährige auf seinen Vater mit einer Axt losgegangen und hatte ihn schwer am Kopf verletzt. Der Tatverdächtige habe sich in der Scheune eines Bauernhofs verschanzt, berichtete die Lokalausgabe des Blattes auf ihrer Online-Seite.
dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Luke Mockridge in Bremen

Luke Mockridge in Bremen

BAP in Bremen

BAP in Bremen

Parteitag: Linke Wagenknecht kriegt Schoko-Torte ins Gesicht

Parteitag: Linke Wagenknecht kriegt Schoko-Torte ins Gesicht

Licht-Festival verwandelt Sydney in Farbenmeer

Licht-Festival verwandelt Sydney in Farbenmeer

Meistgelesene Artikel

Tausende Reisende von Flughafensperrung in Hannover betroffen

Tausende Reisende von Flughafensperrung in Hannover betroffen

Panik nach technischer Störung in überfülltem Zug

Panik nach technischer Störung in überfülltem Zug

Mann zündet Ehefrau an und kommt dafür lebenslang in Haft

Mann zündet Ehefrau an und kommt dafür lebenslang in Haft

Pläne für neue ICE-Strecke sorgen für Wirbel

Pläne für neue ICE-Strecke sorgen für Wirbel

Kommentare