Zoo Hannover

Seebär-Baby lernt schwimmen

+
Hier guckt Seebär-Baby „Myrte“ noch etwas skeptisch auf das Wasser.

Hannover - Der Nachwuchs der Nördlichen Seebären taucht ab: Im Zoo Hannover ist das Baby „Myrte“ beim Schwimmen zu beobachten.

Am 24. Juni wurde das Seebärweibchen geboren. Die ersten Wochen verbrachten Mutter „Diva“ (9) und Tochter „Myrte“ damit, sich kennenzulernen. Dazu gehört auch, dass sich das Jungtier die Stimme der Mutter genau einprägt. 

Übungen im flachen Wasser

„Myrte“ lernt schwimmen

Seit etwa zwei Wochen lernt „Myrte“ das Wasser kennen. Jetzt traut sie sich auch tief abzutauchen - allerdings noch ohne Wellengang. Doch das Schwimmen musste sie erst lernen. Denn Seebären können dies nicht von Geburt an. Um anfangs  sicher zu gehen, dass das Jungtier sich über Wasser halten und alleine wieder an Land klettern kann, verlegten die Tierpfleger die ersten Schwimmstunden in ein flaches Übungsbecken. Mittlerweile hat „Myrte“ sich an das große Becken und auch schon an einige ihrer Mitbewohner, die Seelöwen, gewöhnt. Für einen ganzen Tag im tiefen Wasser reicht ihre Kraft aber noch nicht. Mittags zieht sich „Myrte“ zurück, um sich auszuruhen. Schon bald wird der kleine Seebär noch etwas können: Tauchen bei Wellengang.

Das Seebär-Baby ist ab sofort vormittags, von etwa 9 bis 12 Uhr, im Zoo Hannover in der Erlebniswelt Yukon Bay zu sehen.

dpa

Lesen Sie auch: 

Flusspferdbaby erobert Herzen

Mehr zum Thema:

Erdogan soll künftig per Dekret regieren können

Erdogan soll künftig per Dekret regieren können

So schön ist der Winter in unserer Region 

So schön ist der Winter in unserer Region 

Theater von Lehrern für Schüler in Bruchhausen-Vilsen

Theater von Lehrern für Schüler in Bruchhausen-Vilsen

Grip ist hip! Allradantrieb ist beliebt - zu Recht?

Grip ist hip! Allradantrieb ist beliebt - zu Recht?

Meistgelesene Artikel

Gefälschte Barcodes: Pärchen betrügt bundesweit Baumärkte

Gefälschte Barcodes: Pärchen betrügt bundesweit Baumärkte

Mehr Schafe im Land - Minister gegen Abschuss von Wölfen

Mehr Schafe im Land - Minister gegen Abschuss von Wölfen

Unbekannter bewahrt 36-Jährigen vor Gefängnisaufenthalt

Unbekannter bewahrt 36-Jährigen vor Gefängnisaufenthalt

Polizei sucht mit Phantombild nach Prostituierten-Mörder

Polizei sucht mit Phantombild nach Prostituierten-Mörder

Kommentare