Brand auf Gelände einer Biogasanlage

Schwefelsäuretank explodiert bei Feuer

Vechta - Bei einem Brand auf dem Gelände einer Biogasanlage in Vechta ist ein Schwefelsäuretank mit einer Kapazität von 8000 Litern explodiert.

Das Feuer war nach Polizeiangaben am Donnerstag aus ungeklärter Ursache in einem Trockner für Gärreste ausgebrochen. Die stark ätzend und reizend wirkende Schwefelsäure sei vermutlich durch die große Hitze verbrannt, sagte eine Sprecherin. Anwohner wurden per Rundfunk aufgefordert, vorsorglich Fenster und Türen zu schließen. Messungen der Feuerwehr ergaben jedoch keine Umweltbelastung durch die Chemikalie. Mehr als 100 Feuerwehrleute aus Vechta und den umliegenden Orten waren im Einsatz, verletzt wurde niemand. Der Schaden wird auf rund 600.000 Euro geschätzt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema:

BVB holt mit starkem 2:2 bei Real den Gruppensieg

BVB holt mit starkem 2:2 bei Real den Gruppensieg

Bayer holt sich mit 3:0 gegen Monaco Selbstvertrauen

Bayer holt sich mit 3:0 gegen Monaco Selbstvertrauen

Widerstand der Rebellen in Aleppo bricht immer mehr zusammen

Widerstand der Rebellen in Aleppo bricht immer mehr zusammen

Kruse mit Turban: Werder-Training am Mittwoch

Kruse mit Turban: Werder-Training am Mittwoch

Meistgelesene Artikel

Fahrplanwechsel: Bahn setzt bald mehr Züge am Abend ein

Fahrplanwechsel: Bahn setzt bald mehr Züge am Abend ein

17-jähriger Autofahrer tödlich verunglückt

17-jähriger Autofahrer tödlich verunglückt

Haus nach Gasexplosion einsturzgefährdet

Haus nach Gasexplosion einsturzgefährdet

Mehr Schafe im Land - Minister gegen Abschuss von Wölfen

Mehr Schafe im Land - Minister gegen Abschuss von Wölfen

Kommentare