Suche mit Phantombild

Unbekannter verbreitet Falschgeld

+
Polizeiinspektion Verden/Osterholz fahndet mit einem Phantombild nach dem Mann, der Falschgeld verbreitete.

Schwanewede - Nachdem ein unbekannter Mann in Schwanewede Falschgeld verbreiten wollte, sucht die Polizeiinspektion Verden/Osterholz nun mit einem Phantombild nach ihm. 

Wie die Beamten am Donnerstag mitteilen, wollte der Täter am 9. Oktober 2016 an einer Privatanschrift in Schwanewede ein Handy kaufen. Der private Handel war zuvor auf der Internetplattform ebay-Kleinanzeigen vereinbart worden. Zur Zahlung übergab der Unbekannte dem Verkäufer mehrere Hundert- sowie Fünfzig-Euro-Scheine. Bei Annahme des Geldes kamen diesem jedoch Zweifel an der Echtheit der Banknoten, woraufhin er den Käufer bat, kurz zu warten. 

Der Verkäufer überprüfte das Geld mit einem Prüfstift und tatsächlich stellte sich heraus, dass es sich bei allen Banknoten um Blüten handelte. Als der Verkäufer nach kurzer Zeit zurückkam, war der "Käufer" verschwunden. Der Täter flüchtete ohne Handy, das Falschgeld ließ er dabei zurück. 

Das Phantombild zeigt den Mann, der das Falschgeld ausgegeben hat. Die Polizei bittet: Wer Angaben zu der Person machen kann, möge sich beim Zentralen Kriminaldienst der Polizeiinspektion Verden/Osterholz unter Telefon 04231/8060 melden.

Mehr zum Thema:

Tödliche Schüsse auf Lokalpolitikerin und zwei Journalistinnen

Tödliche Schüsse auf Lokalpolitikerin und zwei Journalistinnen

Van der Bellen liegt bei Wahl in Österreich vorne

Van der Bellen liegt bei Wahl in Österreich vorne

Weihnachtliche Kulturtage in Syke

Weihnachtliche Kulturtage in Syke

Weihnachtsmarkt in Levern

Weihnachtsmarkt in Levern

Meistgelesene Artikel

Teelicht löst Explosion aus

Teelicht löst Explosion aus

Gefälschte Barcodes: Pärchen betrügt bundesweit Baumärkte

Gefälschte Barcodes: Pärchen betrügt bundesweit Baumärkte

Erster Vogelgrippe-Fall in Region Hannover

Erster Vogelgrippe-Fall in Region Hannover

Mehr Schafe im Land - Minister gegen Abschuss von Wölfen

Mehr Schafe im Land - Minister gegen Abschuss von Wölfen

Kommentare