33-Jährige erleidet Schock

Schulkind bei Verkehrsunfall getötet

Mechtersen - Ein Zehnjähriger ist im Landkreis Lüneburg bei einem Verkehrsunfall getötet worden. Der Junge war am Dienstag hinter einem haltenden Schulbus zwischen Vögelsen und Mechtersen auf die Straße gelaufen, wie eine Polizeisprecherin mitteilte.

Eine 33 Jahre alte Autofahrerin konnte nicht mehr ausweichen und erfasste das Kind. Der Junge starb noch am Unfallort, die Fahrerin erlitt einen Schock. Die Kinder, die sich im Bus befanden, wurden von ihren Eltern abgeholt. Eine Lehrerin und mehrere Notfall-Seelsorger kümmerten sich um Schüler und Eltern.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Anti-Fracking-Demo auf dem Pferdemarkt

Anti-Fracking-Demo auf dem Pferdemarkt

Jugendfeuerwehrlager: Der Montag

Jugendfeuerwehrlager: Der Montag

Hurricane-Abreise: Voller Trecker-Einsatz und Camping-Chaos

Hurricane-Abreise: Voller Trecker-Einsatz und Camping-Chaos

"Dieses Deutschland macht Angst!": Nationale und internationale Pressestimmen

"Dieses Deutschland macht Angst!": Nationale und internationale Pressestimmen

Meistgelesene Artikel

Unwetter ziehen nur langsam über Niedersachsen hinweg

Unwetter ziehen nur langsam über Niedersachsen hinweg

Grundschulen dürfen jetzt komplett auf Noten verzichten

Grundschulen dürfen jetzt komplett auf Noten verzichten

Mutter und Tochter aus Drage bleiben verschwunden

Mutter und Tochter aus Drage bleiben verschwunden

Überfall auf Geldtransporter - Waren es Ex-RAF-Terroristen?

Überfall auf Geldtransporter - Waren es Ex-RAF-Terroristen?

Kommentare