19 Schüler kommen in Hannover in Klinik - Ursache Reizgas

+
42 Rettungskräfte und 20 Einsatzfahrzeuge vor Ort.

Hannover - 19 Schüler sind nach einem Alarm wegen seltsamer Gerüche an einer Realschule in Hannover ins Krankenhaus gebracht worden. Sie hatten zuvor über Übelkeit geklagt und sich teilweise erbrochen, teilte die Feuerwehr am Freitag mit.

Die Ursache für den Zwischenfall war vermutlich Reizgas. Als Verantwortliche konnte die Polizei nach Hinweisen eine 16-Jährige Schülerin ermitteln. Insgesamt wurden 47 der 420 Schüler der Gerhart-Hauptmann-Realschule behandelt, sagte ein Feuerwehrsprecher.

Der Schulbetrieb wurde eingestellt. Eine Lehrerin, die auf dem glatten Hof ausrutschte und stürzte, kam ebenfalls in die Klinik. Vermutlich sei in der Pausenzeit Reizgas versprüht worden, sagte der Feuerwehrsprecher. Darauf deuteten die Reizungen der Atemwege und Augen sowie die Übelkeit der Kinder hin. Insgesamt waren 42 Rettungskräfte und 20 Einsatzfahrzeuge vor Ort.
dpa

Politische Debatte nach Amoklauf in München beginnt

Politische Debatte nach Amoklauf in München beginnt

Badeinselregatta in Bremen

Badeinselregatta in Bremen

Froome vor Gesamtsieg - Spanier Izagirre gewinnt 20. Etappe

Froome vor Gesamtsieg - Spanier Izagirre gewinnt 20. Etappe

Orban unterstützt als erster führender EU-Politiker Trumps Kandidatur

Orban unterstützt als erster führender EU-Politiker Trumps Kandidatur

Meistgelesene Artikel

Unfall im Freibad: Mädchen (2) stirbt 

Unfall im Freibad: Mädchen (2) stirbt 

Erneute Unwetterwarnung für den Norden

Erneute Unwetterwarnung für den Norden

Betrunkener Fahranfänger baut Unfall - sechs Verletzte

Betrunkener Fahranfänger baut Unfall - sechs Verletzte

So solltet ihr euch bei Unwettern verhalten

So solltet ihr euch bei Unwettern verhalten

Kommentare