Polizei sucht mindestens eine weitere Person

Mysteriöser Unfall: Fahrradfahrer finden Toten im Maisfeld

Garrel - Fahrradfahrer haben am Sonntag der Polizei gegen 9.30 Uhr mitgeteilt,  dass sie im niedersächsischen Garrel (Landkreis Cloppenburg), Schmutz auf einem Radweg festgestellt haben. Außerdem lag dort ein Kfz-Kennzeichen. Einige Meter weiter fanden sie eine leblose Person im Maisfeld.

Unmittelbar wurden Rettungskräfte zum Einsatzort entsandt. Diese fanden einige Meter weiter im Maisfeld ein verunfalltes Auto. Da nicht auszuschließen war, dass sich weitere verletzte Personen im Maisfeld befinden, wurde dieses durch einen Polizeihubschrauber, einen Polizeihund und Einsatzkräfte der Feuerwehr abgesucht. Personen wurden jedoch nicht gefunden. Die Polizei sucht noch mindestens eine Person, die sich im Fahrzeug befunden haben muss.

Der Unfall ereignete sich vermutlich schon irgendwann in der Nacht zu Sonntag. Das Fahrzeug befuhr die L 871 aus Richtung Beverbruch kommend in Richtung Garrel. Auf gerader Strecke kam er zunächst nach rechts auf den Grünstreifen, streifte einen Leitpfosten, kam dann nach links von der Fahrbahn ab, streifte einen Baum und landete in dem Maisfeld. 

Bei dem Verstorbenen handelt es sich um einen 25-jährigen Mann aus Friesoythe. Ermittlungen zum Fahrzeugführer dauern noch an. Hierzu werden weitere Untersuchungen durchgeführt. Der 25-jährige wurde aus dem Fahrzeug geschleudert und lag etwa zwölf Meter vom Fahrzeug entfernt.

Rubriklistenbild: © dpa

BVB holt mit starkem 2:2 bei Real den Gruppensieg

BVB holt mit starkem 2:2 bei Real den Gruppensieg

Bayer holt sich mit 3:0 gegen Monaco Selbstvertrauen

Bayer holt sich mit 3:0 gegen Monaco Selbstvertrauen

Widerstand der Rebellen in Aleppo bricht immer mehr zusammen

Widerstand der Rebellen in Aleppo bricht immer mehr zusammen

Kruse mit Turban: Werder-Training am Mittwoch

Kruse mit Turban: Werder-Training am Mittwoch

Meistgelesene Artikel

17-jähriger Autofahrer tödlich verunglückt

17-jähriger Autofahrer tödlich verunglückt

Haus nach Gasexplosion einsturzgefährdet

Haus nach Gasexplosion einsturzgefährdet

Mehr Schafe im Land - Minister gegen Abschuss von Wölfen

Mehr Schafe im Land - Minister gegen Abschuss von Wölfen

76-Jährige schiebt Rad an Schranke vorbei und wird von Zug getötet

76-Jährige schiebt Rad an Schranke vorbei und wird von Zug getötet

Kommentare