Prozessauftakt in Lüneburg

Prozess wegen zahlreicher Wohnungseinbrüche: Angeklagter schweigt

Lüneburg - Ein 35 Jahre alter Angeklagter, dem insgesamt 31 Wohnungseinbrüche zur Last gelegt werden, hat zum Prozessauftakt in Lüneburg geschwiegen.

Der Mann habe sich nicht geäußert, sagte ein Sprecher des Landgerichts Lüneburg am Freitag. Nun sollten im Laufe der ersten vier Verhandlungstage 27 Zeugen vernommen werden. Die Staatsanwaltschaft benannte in ihrer Anklage 60 Zeugen, vor allem Geschädigte. 13 Verhandlungstage sind vorgesehen. Ende 2015 soll der Angeklagte im Landkreis Harburg mit seinen Komplizen in Wohnungen und Häuser eingestiegen sein. Erbeutet haben die Täter Bargeld, Schmuck und technische Geräte. Gegen die mutmaßlichen Komplizen laufen gesonderte Verfahren.

dpa

Lesen Sie auch:

Link

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema:

Immer mehr Wohnungslose in Deutschland

Immer mehr Wohnungslose in Deutschland

Van der Bellen neuer Präsident in Österreich

Van der Bellen neuer Präsident in Österreich

Weihnachtsmarkt in Nordwohlde

Weihnachtsmarkt in Nordwohlde

Klaus Allofs' Erfolge

Klaus Allofs' Erfolge

Meistgelesene Artikel

Gefälschte Barcodes: Pärchen betrügt bundesweit Baumärkte

Gefälschte Barcodes: Pärchen betrügt bundesweit Baumärkte

Mehr Schafe im Land - Minister gegen Abschuss von Wölfen

Mehr Schafe im Land - Minister gegen Abschuss von Wölfen

Unbekannter bewahrt 36-Jährigen vor Gefängnisaufenthalt

Unbekannter bewahrt 36-Jährigen vor Gefängnisaufenthalt

Polizei sucht mit Phantombild nach Prostituierten-Mörder

Polizei sucht mit Phantombild nach Prostituierten-Mörder

Kommentare