Drogenkonsum in Niedersachsen

Jugendschützer wollen besser über Drogensucht aufklären

Hannover - Jugendschützer in Niedersachsen wollen Minderjährige besser über die Gefahren von Drogenmissbrauch aufklären. Unter dem Titel "Rauchen, Kiffen, Komasaufen" diskutieren heute Experten über den Drogenkonsum von Jugendlichen in Niedersachsen.

Die Landesstelle Jugendschutz will mit der Tagung in Hannover Wege aufzeigen, wie man mit Mädchen und Jungen über ihr Suchtverhalten ins Gespräch kommen kann.

Bundesweit rauchen aber immer weniger Teenager. Die Zahl der Jugendlichen, die nach Rauschtrinken im Krankenhaus behandelt werden mussten, ging ebenfalls leicht zurück. Zahlen für ganz Niedersachsen liegen nicht vor. Das Landeskriminalamt in Hannover beobachtet allerdings eine Zunahme von Cannabis-Delikten bei Minderjährigen und hat deshalb eine Anti-Cannabis-Kampagne gestartet.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Mehr zum Thema:

500 Zivilisten in Aleppo getötet

500 Zivilisten in Aleppo getötet

Grundschule Horstedt feiert Geburtstag

Grundschule Horstedt feiert Geburtstag

Nikolaus im Kindergarten Stuckenborstel

Nikolaus im Kindergarten Stuckenborstel

Werder-Training am Donnerstag

Werder-Training am Donnerstag

Meistgelesene Artikel

Junger Mann mit Auto in Weser gestürzt - Weiterer Insasse?

Junger Mann mit Auto in Weser gestürzt - Weiterer Insasse?

Familie hat 16.000 Christbaumkugeln und 110 Weihnachtsbäume

Familie hat 16.000 Christbaumkugeln und 110 Weihnachtsbäume

Drei Hundewelpen gestohlen

Drei Hundewelpen gestohlen

17-jähriger Autofahrer tödlich verunglückt

17-jähriger Autofahrer tödlich verunglückt

Kommentare