Danach kollabiert er

Mann gibt bei Gerichtskontrolle Pistole und Messer ab

Braunschweig - Vor einer Sicherheitskontrolle am Braunschweiger Sozialgericht hat ein 60-Jähriger eine geladene Schreckschusspistole, ein Messer und eine Brechstange abgegeben.

Außerdem stellte er nach Polizeiangaben vom Samstag noch einen Koffer mit Flaschen voller brennbarer Flüssigkeiten ab. Danach sei der Mann kollabiert. Er wurde zunächst in einer Klinik behandelt, nach seiner Vernehmung begab er sich freiwillig in die psychiatrische Abteilung eines Krankenhauses. Nach Polizeiangaben führt der psychisch Kranke seit Jahren einen Rechtsstreit vor dem Sozialgericht.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema:

BVB schlägt Gladbach 4:1 - Hertha dreht Duell mit Wolfsburg

BVB schlägt Gladbach 4:1 - Hertha dreht Duell mit Wolfsburg

Nikolausmarkt rund um die Kirche in Dörverden

Nikolausmarkt rund um die Kirche in Dörverden

Bartels hält Werder am Leben

Bartels hält Werder am Leben

40 Jahre „Break Out“ - Party in Asendorf

40 Jahre „Break Out“ - Party in Asendorf

Meistgelesene Artikel

Auto in zwei Teile gerissen - Fahrer tot

Auto in zwei Teile gerissen - Fahrer tot

Teelicht löst Explosion aus

Teelicht löst Explosion aus

Gefälschte Barcodes: Pärchen betrügt bundesweit Baumärkte

Gefälschte Barcodes: Pärchen betrügt bundesweit Baumärkte

Neuer Spitzenkandidat Althusmann stimmt CDU auf Landtagswahl ein

Neuer Spitzenkandidat Althusmann stimmt CDU auf Landtagswahl ein

Kommentare