Fahrer kommt mit Platzwunde davon

Bagger rutscht 130 Meter durch Überlaufrinne der Odertalsperre

+
Bagger rutscht an Staumauer in die Tiefe.

Bad Lauterberg - Ein Mann hat mit seinem Bagger eine unfreiwillige Rutschpartie auf einer Talsperre hingelegt. Bei Arbeiten auf der Staumauer der Odertalsperre nahe Bad Lauterberg im Harz verlor der 56-Jährige die Kontrolle über das Fahrzeug.

Der Bagger rutschte rückwärts durch den steil abwärts führenden betonierten Überlauf der Talsperre, die sogenannte Schussrinne, 130 Meter weit in die Tiefe und prallte dort gegen einen Lastwagen.

Der Mann, der bei dem Unfall 30 Meter Höhendifferenz bewältigte, habe „riesiges Glück" gehabt und sei mit einer Platzwunde am Kopf davongekommen, sagte ein Polizeisprecher am Mittwoch. „Hätte der Lkw nicht am Ende der Rinne gestanden, hätte sich der Bagger vermutlich überschlagen." 

Nach den bisherigen Ermittlungen seien ein Fremdverschulden oder ein technischer Fehler am Bagger als Unfallursache auszuschließen, sagte der Sprecher. Die Polizei habe den Vorfall, der sich am Dienstag ereignete, deshalb inzwischen zu den Akten gelegt.

dpa

BVB holt mit starkem 2:2 bei Real den Gruppensieg

BVB holt mit starkem 2:2 bei Real den Gruppensieg

Bayer holt sich mit 3:0 gegen Monaco Selbstvertrauen

Bayer holt sich mit 3:0 gegen Monaco Selbstvertrauen

Widerstand der Rebellen in Aleppo bricht immer mehr zusammen

Widerstand der Rebellen in Aleppo bricht immer mehr zusammen

Kruse mit Turban: Werder-Training am Mittwoch

Kruse mit Turban: Werder-Training am Mittwoch

Meistgelesene Artikel

Fahrplanwechsel: Bahn setzt bald mehr Züge am Abend ein

Fahrplanwechsel: Bahn setzt bald mehr Züge am Abend ein

17-jähriger Autofahrer tödlich verunglückt

17-jähriger Autofahrer tödlich verunglückt

Haus nach Gasexplosion einsturzgefährdet

Haus nach Gasexplosion einsturzgefährdet

Mehr Schafe im Land - Minister gegen Abschuss von Wölfen

Mehr Schafe im Land - Minister gegen Abschuss von Wölfen

Kommentare