Kreis Lüneburg: Katastrophenalarm wegen steigender Elbepegel

    • aHR0cDovL3d3dy5rcmVpc3plaXR1bmcuZGUvbG9rYWxlcy9uaWVkZXJzYWNoc2VuL2tyZWlzLWx1ZW5lYnVyZy1rYXRhc3Ryb3BoZW5hbGFybS13ZWdlbi1zdGVpZ2VuZGVyLWVsYmVwZWdlbC0xMDg2NDc5Lmh0bWw=1086479Kreis Lüneburg: Katastrophenalarm wegen steigender Elbepegel0true
    • 18.01.11
    • Niedersachsen
    • Drucken

Kreis Lüneburg: Katastrophenalarm wegen steigender Elbepegel

    • recommendbutton_count100
    • 0

Lüneburg - Im Landkreis Lüneburg wird wegen der steigenden Pegel der Elbe voraussichtlich Katastrophenalarm ausgelöst. Bereits am Mittwochvormittag könnte es soweit sein, wenn der Wasserstand bei Dömitz die Marke von 6,10 Metern übersteigt.

© dpa

Feuerwehrleute bauen am Dienstag in Alt-Garge bei Bleckede aus Sandsäcken einen Deich zum Schutz vor dem drohenden Elbhochwasser. Der höchste Wasserpegel der Elbe wird in Niedersachsen am Wochenende erwartet.

Kreissprecherin Katrin Peters bestätigte am Dienstag entsprechende Medienberichte. „Wir erwarten aber, dass die Deiche halten“, sagte sie. Katastrophenalarm kann bei Naturkatastrophen oder verheerenden Unglücken ausgelöst werden, damit kann unter anderem die Bundeswehr für den Einsatz im Inland angefordert werden.

Hochwasser an Elbe, Aller und Weser

Auch einige Grundrechte können dann außer Kraft gesetzt werden: Im Notfall können Behörden Gebiete absperren und räumen, Einwohner als Helfer verpflichten, fremde Gebäude nutzen oder etwa Autos in Anspruch nehmen. Zuletzt wurde in Niedersachsen im vergangenen August bei den schweren Regeng und dem anschließenden Hochwasser in Osnabrück Katastrophenalarm ausgelöst.

In Lüneburg forderte Kreissprecherin Peters Schaulustige auf, an der Elbe die Schutzanlagen nur auf befestigten Wegen zu betreten. „Die Deiche können sonst aufweichen und im Ernstfall den Fluten nicht mehr standhalten“, warnte sie.

In Hitzacker und Neu Darchau (Kreis Lüchow-Dannenberg) wird an der Elbe nach Angaben das Umweltministeriums spätestens am Freitag die Sieben-Meter-Marke erreicht. Dort wird aber nicht damit gerechnet, dass Katastrophenalarm ausgelöst werden muss. Wachdienste beobachten rund um die Uhr, ob die Deiche dem Wasser standhalten.

In Lüchow-Dannenberg dürfen die Deiche ab Mittwoch nur noch zur Bekämpfung des Hochwassers betreten werden. Ihren Höchststand dürfte die Elbe im Nordosten erst am Wochenende erreichen, erklärte Jutta Kremer-Heye vom Umweltministerium in Hannover. Umweltminister Hans-Heinrich Sander (FDP) wollte am Nachmittag telefonisch die notwendigen Maßnahmen für die kommenden Tage mit den Landräten der beiden Kreise abstimmen.

zurück zur Übersicht: Niedersachsen

Kommentare

Kommentar verfassen

Die neuestenFotostrecken

Podiumsdiskussion für das Scheeßeler Bürgermeisteramt

    • aHR0cDovL3d3dy5rcmVpc3plaXR1bmcuZGUvbG9rYWxlcy9yb3RlbmJ1cmcvc2NoZWVzc2VsL3BvZGl1bXNkaXNrdXNzaW9uLWRyZWktYmV3ZXJiZXItc2NoZWVzc2VsZXItYnVlcmdlcm1laXN0ZXJhbXQtMzUwNDY4Ni5odG1s3504686Podiumsdiskussion für das Scheeßeler Bürgermeisteramt0true
    • 24.04.14
    • Scheeßel
weitere Fotostrecken:

Meist gelesene Artikel

  • Heute
  • 7 Tage
  • 30 Tage
  • Themen

Unbekannte schlagen 32 Scheiben im Bahnhof ein

Lüneburg - Es sieht aus wie nach einem Hagelschauer, doch die Bahnsteige des Bahnhofes Bardowick (Lüneburg) sind mit Glassplittern überzogen. Mit Metallstangen haben unbekannte Täter ihrer Zerstörungswut freien Lauf gelassen.Mehr...

26-Jähriger verliert Gleichgewicht und stürzt von Felswand

Hessisch Oldendorf - Ein 26 Jahre alter Mann hat auf dem Hohenstein-Felsplateau in Hessisch Oldendorf (Kreis Hameln-Pyrmont) das Gleichgewicht verloren und ist 40 Meter in die Tiefe gestürzt.Mehr...

Deutschland

65-Jähriger stirbt vor Düsseldorfer Klinik

65-Jähriger stirbt vor Düsseldorfer Klinik

Düsseldorf - Ganz nah bei einem Düsseldorfer Krankenhaus ist laut einem Zeitungsbericht ein 65 Jahre alter Mann nachts zusammengebrochen und wenig später gestorben.Mehr...

Falsch beraten: Bank muss Lottomillionär entschädigen

Geld weg: Bank muss Lottomillionär entschädigen

Münster - Ein Lottogewinner verlor viel Geld durch hochriskante Fonds-Anlagen. In einem Prozess ging es nun um Schadenersatz von der Bank.Mehr...

Panne im Atomkraftwerk Brokdorf

Panne im Atomkraftwerk Brokdorf

Brokdorf - Im schleswig-holsteinischen Atomkraftwerk Brokdorf hat es einen Kurzschluss gegeben. Die Panne passierte in einer Schaltanlage des Zwischenkühlsystems.Mehr...

Artikel lizenziert durch © kreiszeitung
Weitere Lizenzierungen exklusiv über http://www.kreiszeitung.de

Neues Passwort zusenden

Bitte geben Sie ihre E-Mail Adresse an, wir senden Ihnen ein neues Passwort zu.

Bitte warten

Es wird etwas gemacht.

  • recommendbutton_count100
Schließen

Druckvorschau

Artikel:

Schließen

Artikel Empfehlen

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

Fehleranzeige ausblenden

Es sind Fehler aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte berichtigen Sie oben aufgeführte Fehler und klicken danach noch einmal auf den Absenden Button.

Fehleranzeige ausblenden

Schwere Fehler sind aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte setzen Sie sich mit der technischen Abteilung in Verbindung.

  • Fehlertext

Achtung!

  • Fehlertext

Nicht alle Aufgaben konnten abgearbeitet werden.