Laves testet belegte Brötchen: 18 fallen durch

Keimkolonien im Brötchen-Automaten

+
Sieht gut aus, könnte aber mit Keimen verunreinigt sein: Ein belegtes Brötchen zur Mittagspause.

Oldenburg - Die in der Mittagspause bei Verbrauchern beliebten belegten Brötchen sind teilweise mit ekelerregenden Keimen belastet.

Das Niedersächsische Landesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (Laves) hat 103 belegte Brötchen getestet, die von Bäckereien, Tankstellen, Kiosken oder Kantinen angeboten worden waren. 18 Proben fielen durch erhöhte Keimgehalte auf, teilte das Laves am Freitag mit.

Festgestellt wurden sowohl erhöhte Werte von Schimmel- und Sprosspilzen als auch des Bakteriums „Bacillus cerus“. Diese Ergebnisse weisen auf eine mangelnde Betriebshygiene hin, wie das Laves weiter mitteilte. Krankmachende Keime wie Salmonellen und Listeria monocytogenes wurden in den Snacks nicht nachgewiesen. 

Belegte Brötchen mit Tomaten, Gurke und Salat als Verfeinerung seien leicht verderbliche Lebensmittel und sollten deshalb bei maximal sieben Grad Celcius gelagert werden. Drei der untersuchten Proben wurden jedoch ganz ohne Kühlung angeboten, bei weiteren 19 Proben war die Kühlung unzureichend. Das Laves rät Verbrauchern deshalb, stets drauf zu achten, ob die angebotene Ware in einer Kühltheke ausliegt. Die allgemeine Sauberkeit könne zudem ein Hinweis auf die Betriebshygiene sein.

dpa

Mehr zum Thema:

BVB holt mit starkem 2:2 bei Real den Gruppensieg

BVB holt mit starkem 2:2 bei Real den Gruppensieg

Bayer holt sich mit 3:0 gegen Monaco Selbstvertrauen

Bayer holt sich mit 3:0 gegen Monaco Selbstvertrauen

Widerstand der Rebellen in Aleppo bricht immer mehr zusammen

Widerstand der Rebellen in Aleppo bricht immer mehr zusammen

Kruse mit Turban: Werder-Training am Mittwoch

Kruse mit Turban: Werder-Training am Mittwoch

Meistgelesene Artikel

17-jähriger Autofahrer tödlich verunglückt

17-jähriger Autofahrer tödlich verunglückt

Haus nach Gasexplosion einsturzgefährdet

Haus nach Gasexplosion einsturzgefährdet

Mehr Schafe im Land - Minister gegen Abschuss von Wölfen

Mehr Schafe im Land - Minister gegen Abschuss von Wölfen

76-Jährige schiebt Rad an Schranke vorbei und wird von Zug getötet

76-Jährige schiebt Rad an Schranke vorbei und wird von Zug getötet

Kommentare