Strecke bei Immensen blockiert

Intercity kollidiert mit Vogel - Fahrgäste mussten umsteigen

Immensen - Nach einer Kollision eines Intercitys mit einem Vogel bei Immensen in Niedersachsen sind am Freitag mehrere hundert Fahrgäste in einen anderen Zug gebracht worden.

Die Lok habe offensichtlich nach einem Kurzschluss infolge des Zusammenstoßes einen Schaden am Stromabnehmer, sagte ein Sprecher der Bahn. Die Menschen mussten über Stege in einen ICE umsteigen. Verletzte habe es nicht gegeben. 

Der Unfall geschah der Bahn zufolge gegen 18.15 Uhr kurz hinter Hannover auf dem Weg nach Berlin. Beide Gleise seien wegen der Züge blockiert gewesen. Mit Verspätungen sei zu rechnen. Notfalls würden andere Züge über eine Ausweichstrecke umgeleitet. 

Nach der Evakuierung des Zuges sollte der Intercity mit einer Diesellok weggezogen werden. Der ICE, in dem die Reisenden Unterschlupf fanden, sei regulär auf der Strecke unterwegs gewesen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema:

Bilder: So machen sich die Bayern fit für Atletico

Bilder: So machen sich die Bayern fit für Atletico

Bilder: Max Mannheimer wird in München beerdigt 

Bilder: Max Mannheimer wird in München beerdigt 

Kochen mit den Landfrauen Verden 

Kochen mit den Landfrauen Verden 

Projektwoche der Rotenburger Schule am Grafel

Projektwoche der Rotenburger Schule am Grafel

Meistgelesene Artikel

Frau stirbt bei Unfall auf Parkplatz

Frau stirbt bei Unfall auf Parkplatz

Polizeiaufgebot sucht 1989 verschwundene Frau

Polizeiaufgebot sucht 1989 verschwundene Frau

17 Welpen lassen Hunde-Halterin kaum schlafen

17 Welpen lassen Hunde-Halterin kaum schlafen

14-Jährige mit Fahrrad auf dem Weg nach Polen gesucht

14-Jährige mit Fahrrad auf dem Weg nach Polen gesucht

Kommentare