500.000 Euro Schaden

Georgsmarienhütte: Zwei Maschinen ausgebrannt

Georgsmarienhütte - Auf einem Wertstoffhof in Georgsmarienhütte sind zwei Maschinen im Gesamtwert von rund einer halben Million Euro völlig ausgebrannt. Ein Fußgänger hatte am späten Mittwochabend auf dem Gelände dichten Rauch bemerkt und die Feuerwehr gerufen.

Als die Einsatzkräfte eintrafen, standen bereits ein Walzenhäcksler und ein Radlader in Flammen. Auf dem Gelände befand sich zudem eine große Menge an Holzspänen. Diese seien vermutlich nur deshalb nicht in Brand geraten, weil eine Mauer sie von den brennenden Geräten abschirmte, teilte die Polizei in Georgsmarienhütte am Donnerstag mit. 

Die rund 40 Feuerwehrkräfte konnten die Maschinen löschen und somit ein Übergreifen der Flammen auf das Gebäude verhindern. Verletzt wurde niemand. Nach den bisherigen Ermittlungen hatte ein technischer Defekt an dem Walzenhäcksler den Brand ausgelöst.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa-avis/Symbolbild

Auto mit vier Insassen stürzt in Elbe: ein Toter

Auto mit vier Insassen stürzt in Elbe: ein Toter

Auto mit vier Insassen stürzt in Elbe: ein Toter

Auto mit vier Insassen stürzt in Elbe: ein Toter

Hannover festigt Rang drei - St. Pauli holt Punkt

Hannover festigt Rang drei - St. Pauli holt Punkt

Weihnachtsmarkt in Diepholz

Weihnachtsmarkt in Diepholz

Meistgelesene Artikel

Auto in zwei Teile gerissen - Fahrer tot

Auto in zwei Teile gerissen - Fahrer tot

Teelicht löst Explosion aus

Teelicht löst Explosion aus

Gefälschte Barcodes: Pärchen betrügt bundesweit Baumärkte

Gefälschte Barcodes: Pärchen betrügt bundesweit Baumärkte

Neuer Spitzenkandidat Althusmann stimmt CDU auf Landtagswahl ein

Neuer Spitzenkandidat Althusmann stimmt CDU auf Landtagswahl ein

Kommentare