Keine Verletzten

Rund 1.000 Liter Kühlflüssigkeit in Modegeschäft ausgelaufen

Hannover - In einem Modegeschäft in Hannovers Innenstadt sind am Freitagmorgen etwa 1.000 Liter Kühlflüssigkeit ausgelaufen. Der Haustechniker informierte gegen 6.50 Uhr die Feuerwehr, Kunden waren zu dieser Zeit noch nicht in dem Laden. Verletzt wurde niemand, teilte die Feuerwehr mit.

Die Flüssigkeit war aus einer undichten Leitung ausgetreten und hatte sich im vierten und dritten Obergeschoss der Filiale einer Modekette ausgebreitet. Das Leck konnte von den Einsatzkräften abgedichtet werden. Die Kühlflüssigkeit musste in Behältern aufgefangen und mit einem Spezial-Gewebe aufgenommen werden. Ursache und Schadenshöhe sind noch nicht bekannt.

dpa

Lesen Sie auch

Schule nach Austritt von Kältemittel evakuiert

Rubriklistenbild: © dpa-avis/Symbolbild

Mehr zum Thema:

Party in den USA endet in Feuer-Hölle: Bis zu 40 Tote befürchtet

Party in den USA endet in Feuer-Hölle: Bis zu 40 Tote befürchtet

RB Leipzig bleibt Erster vor Bayern und Hertha BSC

RB Leipzig bleibt Erster vor Bayern und Hertha BSC

Nikolausmarkt rund um die Kirche in Dörverden

Nikolausmarkt rund um die Kirche in Dörverden

Bartels hält Werder am Leben

Bartels hält Werder am Leben

Meistgelesene Artikel

Teelicht löst Explosion aus

Teelicht löst Explosion aus

Gefälschte Barcodes: Pärchen betrügt bundesweit Baumärkte

Gefälschte Barcodes: Pärchen betrügt bundesweit Baumärkte

Erster Vogelgrippe-Fall in Region Hannover

Erster Vogelgrippe-Fall in Region Hannover

Mehr Schafe im Land - Minister gegen Abschuss von Wölfen

Mehr Schafe im Land - Minister gegen Abschuss von Wölfen

Kommentare