800 Kilogramm schwer

Glocke abgestürzt: Bistum sucht nach Ursache

Wietmarschen - Das Bistum Osnabrück beschäftigt sich mit einer ungewöhnlichen Panne: Im Turm der Wallfahrtskirche St. Johannes Apostel in Wietmarschen im Kreis Grafschaft Bentheim ist vor einigen Tagen eine Glocke heruntergefallen.

Dabei sei der Motor des Glockenantriebs zerstört worden, das Gebälk und der Turm selbst hätten nur leichte Schäden davongetragen, teilte das Bistum am Dienstag in Osnabrück mit. Die genaue Ursache des Absturzes stehe noch nicht fest, sagte ein Sprecher. 

Am Mittwoch wollen Experten über das weitere Vorgehen berichten. Die Stahlglocke aus dem Jahr 1946 ist rund 800 Kilogramm schwer und hat einen Durchmesser von 1,20 Meter.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa-avis

Hannover festigt Rang drei - St. Pauli holt Punkt

Hannover festigt Rang drei - St. Pauli holt Punkt

Weihnachtsmarkt in Diepholz

Weihnachtsmarkt in Diepholz

Mitmachtag der Kita Dörverden

Mitmachtag der Kita Dörverden

Unfälle auf der A1 in Richtung Bremen

Unfälle auf der A1 in Richtung Bremen

Meistgelesene Artikel

Auto in zwei Teile gerissen - Fahrer tot

Auto in zwei Teile gerissen - Fahrer tot

Teelicht löst Explosion aus

Teelicht löst Explosion aus

Gefälschte Barcodes: Pärchen betrügt bundesweit Baumärkte

Gefälschte Barcodes: Pärchen betrügt bundesweit Baumärkte

Neuer Spitzenkandidat Althusmann stimmt CDU auf Landtagswahl ein

Neuer Spitzenkandidat Althusmann stimmt CDU auf Landtagswahl ein

Kommentare