Fünf Verletzte bei Wohnhausbrand im Kreis Northeim

+
Ein Einsatzwagen der Feuerwehr. Foto: Ralf Hirschberger/Archiv

Wellersen - Bei einem Wohnhausbrand in Landkreis Northeim sind am frühen Montagmorgen fünf Menschen verletzt worden, darunter eine Mutter und ihr Baby.

Sie wurden nach Angaben der Polizei mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht. Die Mutter aus Wellersen hatte den Brand am Morgen kurz vor drei Uhr bemerkt, als sie ihr Kind stillen wollte. Das Feuer sei nach den bisherigen Ermittlungen auf der Terrasse ausgebrochen und habe dann auf das Haus übergegriffen, sagte ein Polizeisprecher in Einbeck. Die Brandursache ist noch unklar. Der Sachschaden wird auf 150 000 Euro geschätzt. 

dpa

Wintersport in der Skihalle Neuss

Wintersport in der Skihalle Neuss

Was aktuelle Smartwatches wirklich können

Was aktuelle Smartwatches wirklich können

Ab in die Berge: Das sind die Trends beim Winterurlaub

Ab in die Berge: Das sind die Trends beim Winterurlaub

BVB holt mit starkem 2:2 bei Real den Gruppensieg

BVB holt mit starkem 2:2 bei Real den Gruppensieg

Meistgelesene Artikel

17-jähriger Autofahrer tödlich verunglückt

17-jähriger Autofahrer tödlich verunglückt

Haus nach Gasexplosion einsturzgefährdet

Haus nach Gasexplosion einsturzgefährdet

Drei Hundewelpen gestohlen

Drei Hundewelpen gestohlen

Mehr Schafe im Land - Minister gegen Abschuss von Wölfen

Mehr Schafe im Land - Minister gegen Abschuss von Wölfen

Kommentare